Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
Entwicklungsingenieur (m/w) für modellbasierte Softwareentwicklung
Modellbasierte Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Softwareentwickler (m/w) für automatische Codegenerierung
Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink im Bereich Fahrwerkregelsysteme
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Entwicklungsingenieur/-in für Hard-/Software Assistenzsysteme
Steuergeräte- und Softwareverantwortung der Radarsensorik
Daimler AG - Stuttgart

Ingenieure (m/w) Funktionsentwicklung für Automatisiertes Fahren
Entwicklung von Software Funktionskomponenten für assistierte und automatisierte Fahrfunktionen
Continental AG - Frankfurt

Entwicklungsingenieur (m/w) für Fahrdynamikregelsysteme
Entwicklung der für die Fahrdynamik relevanten Funktionen
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

3D Plot stückweise linear und stückweise konstant

 

eve_hh
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 5
Anmeldedatum: 06.11.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.11.2017, 10:48     Titel: 3D Plot stückweise linear und stückweise konstant
  Antworten mit Zitat      
Hallo,
ich möchte einen Datenvektor auf einem Gitter plotten.
Bis jetzt benutze ich dafür

Code:

% Nh und Nt sind gegeben
x = linspace(-1,1,Nh);
t = linspace(0,2,Nt);
[xx,tt] = ndgrid(x,t);
% y ist ein Datenvektor der Größe Nh*Nt x 1
figure(1);
xlabel('t');
ylabel('x');
surf(tt,xx,reshape(y,Nh,Nt));
 


und

Code:

% Nh und Nt sind gegeben
x = linspace(-1,1,Nh);
t = linspace(0,2,Nt);
[xx,tt] = ndgrid(x,t);
% u ist ein Datenvektor der Größe Nh*Nt x 1
figure(2);
xlabel('t');
ylabel('x');
stem3(tt,xx,reshape(u,Nh,Nt));
 


Diese Darstellungen sind in Raumrichtung x richtig. Allerdings sollten die Werte auf jedem Zeitintervall konstant sein.
Ich habe keine Matlab eigene Funktion gefunden, die so etwas kombiniert. Kann mir jemand helfen, wie ich das selber hinbekomme?

Vielen Dank,
Eve
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 17.531
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2014a
     Beitrag Verfasst am: 06.11.2017, 11:45     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

bar3 könnte helfen.

Alternativ kannst du zusätzliche Datenpunkte einfügen und beispielsweise aus
t: 0 1 2 3 4 5
x: 6 7 8 9 10 11

etwas machen wie
t: 0 0.999 1 1.999 2 2.999 3 3.999 4 4.999 5
x: 6 6 7 7 8 8 9 9 10 10 11

Grüße,
Harald
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
eve_hh
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 5
Anmeldedatum: 06.11.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.11.2017, 11:49     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Harald,

ja bar3 wäre in Zeitrichtung das richtige.. aber dann in Raumrichtung nicht mehr.
Die zusätzlichen Datenpunkte wären möglich, da ich aber mit finiten Elementen arbeite ist bei mir der Datenvektor über 10.000 Einträge lang und ich würde den ungern verdoppeln.

Viele Grüße,
Eve
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 17.531
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2014a
     Beitrag Verfasst am: 06.11.2017, 12:46     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

10000 Datenpunkte überschreitet ja ohnehin jede sichtbare Auflösung. Kann man das vielleicht vorab etwas ausdünnen?

Grüße,
Harald
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
eve_hh
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 5
Anmeldedatum: 06.11.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.11.2017, 13:00     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Nein leider nicht. Die Idee ist eigentlich sogar zu simulieren, dass die Zahl der Knotenpunkte gegen unendlich geht.
Auch wenn es nicht viel am Bild ändert, muss der Plot in der Zeit stückweise konstant sein, weil das eben der Nachteil der Methode ist. Dieser sollte nicht beim Plotten ignoriert werden.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 17.531
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2014a
     Beitrag Verfasst am: 06.11.2017, 13:18     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

eine Möglichkeit kann sein, nur dann zusätzliche Datenpunkte einzufügen, wenn es einen signifikanten Sprung gibt. Ich gehe mal davon aus, dass das bei 10000 Datenpunkten nicht ständig der Fall ist?

Grüße,
Harald
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
eve_hh
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 5
Anmeldedatum: 06.11.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.11.2017, 13:20     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Harald,

es wäre wohl mehr Arbeit rauszufinden, wo die signifikanten Sprünge sind, als den Vektor komplett zu verdoppeln. :/
Denkst du, dass es keine andere Möglichkeit gibt?

Viele Grüße,
Eve
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 17.531
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2014a
     Beitrag Verfasst am: 06.11.2017, 14:42     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

die Sprünge sollte man natürlich nicht händisch, sondern automatisiert finden (logische Indizierung). Mir fällt keine bessere Möglichkeit ein.
Das einfachste kann sein, es erst mal mit der Verdopplung der Daten zu versuchen. Wenn dabei keine Speicher-, Performance- oder sonstigen Probleme auftreten, würde ich es damit belassen.

Grüße,
Harald
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
eve_hh
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 5
Anmeldedatum: 06.11.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.11.2017, 11:05     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Harald,

das wäre jetzt eine Lösung die für surf funktioniert. Aber für stem3 geht das leider nicht.. dort würde ich nur 2 Balken bekommen, statt einem breiteren.

Viele Grüße,
Eve
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2017 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.