Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Studierende:
Praktikant Toolentwicklung Matlab (m/w)
Branche: Beratung, Expertise, Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Technische Dienstleistungen
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Fellbach

Abschlussarbeit / Praktikum: Entwicklung Matlab (m/w)
Branche: Informationstechnologie, Elektrotechnik, Elektronik
GIGATRONIK Technologies GmbH - Ulm

Studentischer Mitarbeiter (m/w) - DevOps / Toolentwicklung
Branche: mehrere
IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr - Berlin

Praktikant (m/w) Bereich Konzernvorausentwicklung - Aktoren sicherheitsrelevanter Anwendungen
Branche: Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Maschinentechnik, Industrietechnik
MAHLE International GmbH - Stuttgart

Praktikum - Softwareentwicklung Java
Branche: mehrere
IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr - Dresden, Gifhorn

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Ausgleichsgerade

 

detomaso
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 16
Anmeldedatum: 06.11.08
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 10.11.2008, 15:40     Titel: Ausgleichsgerade
  Antworten mit Zitat      
Hallo,
ich möchte zunächste verschienden X- und Y-Werte graphisch darstellen.
Ich möchte durch diese Werte eine Ausgleichsgerade legen bzw. deren Steigung ermitteln.

Wie programmier ich das in M. Datein?

Vielen Dank für eure Hilfe!!!

Gruß, Deto
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Titus
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 870
Anmeldedatum: 19.07.07
Wohnort: Aachen
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 10.11.2008, 16:03     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

eine Ausgleichsgerade ist eine polynomiale Approximation ersten Gerades, daher kommt polyfit zum Einsatz:
Code:
% Daten:
x = 1:5;
y = 2*x+3+randn(size(x))*0.2;
% Ausgleichsgrade: Polynom 1. Grades:
yp = polyfit(x,y,1);
% Plotte punkte sowie Ausgleichsgrade
plot(x,y,'*',x,polyval(yp,x),'r-')
 


Ciao,
Titus
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
detomaso
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 16
Anmeldedatum: 06.11.08
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 10.11.2008, 16:36     Titel: Geradensteigung
  Antworten mit Zitat      
Hey Titus, danke!
das hilft mir wirklich weiter!

wäre nett, wenn mir noch kurz jemd. verraten könnte, wie es mir die Steigung der gebildeten Ausgleichsgeraden rausgibt!

Vielen Dank!
Gruß, deto
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Titus
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 870
Anmeldedatum: 19.07.07
Wohnort: Aachen
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 11.11.2008, 09:49     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

die Ausgleichsgerade ist yp, wobei yp(1) die Steigung und yp(2) die Konstante ist, d.h., die Gerade ist y(x) = yp(2) + yp(1)*x

Titus
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
detomaso
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 16
Anmeldedatum: 06.11.08
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.11.2008, 16:11     Titel:
  Antworten mit Zitat      


Zuletzt bearbeitet von detomaso am 07.12.2008, 22:39, insgesamt einmal bearbeitet
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
detomaso
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 16
Anmeldedatum: 06.11.08
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 01.12.2008, 17:57     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Habs jetzt hinbekommen. Brett vorm Kopf.

Ich hätte noch kurz die Frage, wie man sicherstellt, dass die Ausgleichsgerade
durch den Nullpunkt des KS.

Vielen dank

Gruß, deto
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Andfirst1

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 01.06.2010, 14:24     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Danach würde ich auch gerade suchen, vielleicht kann jemand helfen Wink
 
Thomas84
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 546
Anmeldedatum: 10.02.10
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 02.06.2010, 12:21     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Methode der kleinsten Quadrate anwenden. z.B. so:


Code:

% Daten:
x = 1:5;
y = 2*x+3+randn(size(x))*0.2;
% Ausgleichsgrade: Polynom 1. Grades:
yp = polyfit(x,y,1);
yl = [x'\y',0];
% Plotte punkte sowie Ausgleichsgrade
plot(x,y,'*',x,polyval(yp,x),'r-',x,polyval(yl,x),'g');
legend('Daten','y = ax + b','y = ax');
 
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2017 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.