Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
Softwareentwickler (m/w) automatische Codegenerierung
Umsetzung, Neuprogrammierung und Weiterentwicklung in Simulink, TargetLink und C
EFS - Ingolstadt, Wolfsburg

Software Entwicklungsingenieur (m/w) TargetLink
Modellbasierte Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink
Continental AG - Nürnberg

Funktionsentwickler (w/m) Automobile
Entwicklung von modellbasierten Softwarelösungen in Simulink inklusive Autocode-Generierung
Bertrandt Ingenieurbüro GmbH - Frankfurt am Main

Produkt-Softwareentwickler/in Motorsteuerung
Entwicklung von Steuergeräte-Funktionen zur Regelung des Luftsystems für Benzin und Dieselmotoren
Robert Bosch GmbH - Schwieberdingen

Ingenieur (w/m) modellbasierte Entwicklung / Embedded Programmierung
Organisation und Durchführung von Projekten zur Integration von TargetLink in aktuelle Entwicklungsprozesse
dSPACE GmbH - Pfaffenhofen

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Bereichsweise Auswertung einer 3D Punktewolke

 

mrcotter
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 2
Anmeldedatum: 30.01.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 30.01.2018, 17:26     Titel: Bereichsweise Auswertung einer 3D Punktewolke
  Antworten mit Zitat      
Hallo liebe Community,

ich habe ein Problem, an dem ich schon länger überlege. Vielleicht könnt Ihr mir ja etwas weiterhelfen.

Das Problem ist wie folgt:

Ich habe eine Matrix mit vier Spalten, welche die x-,y- und z-Koordinaten und Durchmesser von Materialdefekten beinhalten. Nun möchte ich das Gesamtvolumen in einzelne Bereiche unterteilen und für jeden Bereich die Defektanzahl und den durchschnittlichen Defektdurchmesser bestimmen. Die grundlegende Frage ist also:

Wie kann ich aus der Matrix nur die Zeilen bzw. Defekte extrahieren, deren x-,y- und z-Koordinaten in vorgegebenen Intervallen liegen?

Kann man eine Dreifachbedingung stellen? Oder verwendet man dafür besser drei ineinanderverschachtelte for-Schleifen, aber wie? Ich komme da nicht weiter. Vielleicht gibt es ja auch passende Matlab-Funktionen, die ich aber noch nicht kenne.

Anbei lade ich euch mal eine Beispielmatrix hoch.

Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen!

Schon mal vielen Dank und freundliche Grüße
mrcotter

test.mat
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  test.mat
 Dateigröße:  147.67 KB
 Heruntergeladen:  7 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


mrcotter
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 2
Anmeldedatum: 30.01.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 31.01.2018, 21:46     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich habe die Lösung gefunden:

https://de.mathworks.com/matlabcent.....-matrix?s_tid=gn_loc_drop

Mit der Dreifachbedingung lag ich also schon mal richtig, nur wusste ich eben nicht, wie man das genau macht.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.