Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
Entwicklungsingenieur (m/w) für modellbasierte Softwareentwicklung
Modellbasierte Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Softwareentwickler (m/w) für automatische Codegenerierung
Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink im Bereich Fahrwerkregelsysteme
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Systemingenieur (m/w) Funktionsentwicklung Automotive
Konzeption und Spezifikation von spezifischen Funktionen (Mess- und Regelalgorithmen) in elektronischen Steuergeräten
DRÄXLMAIER Group - Vilsbiburg bei Landshut

Embedded Software- Entwickler (m/w) - Hardwarenahe Software für innovative Steuerungssysteme
Design, Implementierung und Test von Embedded Software
DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH - Traunreut (Raum Rosenheim)

Entwicklungsingenieur (m/w) Nachrichtentechnik und Signalverarbeitung
Design und Gestaltung von effizienten Algorithmen für FPGAs für SoCs
Diehl Defence GmbH & Co. KG - Röthenbach a.d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

dynamisch auf Struktur-Elemente zugreifen

 

stonie

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.10.2007, 08:22     Titel: dynamisch auf Struktur-Elemente zugreifen
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

mich beschäftigt schon seit längerem ein Problem, dass ich nicht auf beliebige Strukturelemente zugreifen kann.
Ich bekomme als input in meine Matlab funktion die Argumente 'fname' als dateiname einer .m Datei mit mehreren Matritzen als Inhalt und mit 'dataset' die Benutzereingabe welchen Datensatz der Benutzer ausgeben lassen möchte. Das programm läuft als solches super, wenn ich vorher festlege auf welches strukturelement ich zugreifen und wo ich speichern möchte.

syntax ungefähr so:

Code:
function [] = rdstruct(fname,dataset)

% Input:
%       filename
%       dataset

load (fname)
dset = [(fname),'.',(dataset)]

% S=getfeld(S,(name)) Wertabruf: ist eine Äquivalente Form zu "S.name"
temp = getfield((fname),(dataset))


doch weder temp = (dset)
noch oben beschriebenes getfield funktionieren.
Gibt es zu diesem Problem eine Lösung, über die ich noch nicht gestolpert bin? - Wenn ich den dateinamen und das struct direkt in getfield eintrage (quasi ohne variablen) läuft es...

Des weiteren möchte ich eine Datei ausgeben lassen, die den selben namen eben nur mit neuem Dateianhang hat wie die eingelesene hat.
Jedoch funktioniert
Code:
fid = fopen('temp.elpa','wt+');

auch nur mit einem definierten Wert.
wenn ich
Code:
outname =  [(fname),'.elpa']

und dann
Code:
fid = fopen((outname),'wt+');

mache kommt nur bullshit.

Über ein wenig Hilfe wär ich sehr froh!
Grüße, stonie


Bijick
Ehrenmitglied

Ehrenmitglied



Beiträge: 914
Anmeldedatum: 18.06.07
Wohnort: Nürnberg
Version: R2006b, R2008b
     Beitrag Verfasst am: 17.10.2007, 15:03     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo stonie,

ich bin noch nicht ganz sicher, was Du brauchst.

1. Vorschlag: Du hast mehrere mat-Dateien. Diese bestehen aus mehreren Variablen, jeweils verschieden. Der Benutzer möchte nun aus einer bestimmten mat-Datei eine bestimmte Variable verwenden und ruft rdstruct mit diesen beiden Parametern auf. Wie kommt man an den Wert der Variable?
Code:
function = rdstruct(fname,dataset)

T = load (fname)         % Die Variablen sind nun Felder einer Struktur T
temp = T.(dataset);     % temp enthält den Wert der Variable dataset der mat-Datei fname


2. Vorschlag: Du hast mehrere mat-Dateien. Diese bestehen jeweils aus einer Struktur mit demselben Namen, den die Datei hat. Die Strukturen haben verscheidene Felder. Der Benutzer möchte auf ein Feld dieser Struktur zugreifen und ruft rdstruct mit dem Namen der Datei und dem Feldnamen der gleichnamigen Struktur auf. (Etwas komplizierter.) Wie kommt man an den Wert des Feldes?

Code:
function = rdstruct(fname,dataset)

T = load (fname) % Im Workspace ist jetzt eine Struktur mit Namen T, die eine Struktur mit Namen fname enthält
temp = T.(fname).(dataset); % temp hat den Wert des Feldes dataset der Struktur fname in der Datei fname


Ich hoffe, ein Vorschlag passt zu Deinem Problem. Herzliche Grüße
Bijick
_________________

>> why
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
stonie

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.10.2007, 22:28     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Vielen Dank!
Zweite Möglichkeit funktioniert 1a! - Super jetz läuft alles reibungslos.

Gruß, stonie
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2017 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.