Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
Softwareentwickler (m/w) für automatische Codegenerierung
Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink im Bereich Fahrwerkregelsysteme
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Entwicklungsingenieur (m/w) für modellbasierte Softwareentwicklung
Modellbasierte Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Elektromobilität: E-Drive Entwicklungsingenieur HV-Energiemanagement und Betriebsstrategie (m/w)
Entwicklung von Teilfunktionen für Energiebordnetze
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Sindelfingen

Softwareentwickler (w/m) Bypassing- und Steuergeräte-Schnittstellen
Entwicklung von Echtzeit-Software für verschiedene automotive Microcontroller
dSPACE GmbH - Paderborn

Application Engineer (m/w)
Unterstützung des Vertriebs bei der Erstellung von Angeboten und Präsentation beim Kunden
Control Techniques GmbH - Hennef

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Einfacher Matlabauftrag gegen Entgelt, 80 % done

 

SMaggy
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 7
Anmeldedatum: 26.03.15
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.08.2015, 08:55     Titel: Einfacher Matlabauftrag gegen Entgelt, 80 % done
  Antworten mit Zitat      
Hallöchen,

ich bräuchte Hilfe in Matlab um folgende Aufgabenstellung zu lösen. Habe bisher schon etwas ausgearbeitet, was ich zur Verfügung stelle. Den Ausgangsfile stelle ich im Anhang ebenfalls zur Verfügung.

Aufgabenstellung:

Es sollen nun n parallele Bedienschalter existieren (n variabel gestalten). Das Ankunftsverhalten der Kunden sei wie oben (exponentialverteilte Abstande). Die Bedienzeiten seien aber für alle Kunden gleich groß (entsprechend dem Erwartungswert der ursprünglich verwendeten Exponentialverteilung). Es werde immer zuerst an Schalter 1 bedient. Ist dieser nicht dazu in der Lage, weil er belegt ist, wird der Bedienwunsch an den nachsten Schalter weitergereicht. Dieser bearbeitet ihn oder reicht ihn seinerseits weiter. Im schlimmsten Fall
sind alle Schalter belegt. In diesem Fall soll (im Gegensatz zu den Aufgaben A und B) keine Warteschlange gebildet werden, der Kunde wird einfach abgewiesen.
Erstellen Sie (als Basis kann bediensystem.m dienen) ein File, welches diesen Vorgang simuliert und folgende Fragen beantwortet:

 -->Wie groß ist die mittlere Anzahl unerfüllter Bedienwünsche pro Stunde?
 -->Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit der Ablehnung eines Bedienwunsches?
 -->Wie groß ist die mittlere Anzahl erfüllter Bedienwünsche pro Stunde?

Experimentieren Sie mit verschiedenen mittleren Ankunftszahlen pro Stunde und mit verschiedenen Bediendauern und stellen Sie geeignete Kennzahlen in Abhängigkeit dieser beiden Größen sowie der Schalterzahl n graphisch dar.
Geben Sie bitte das entsprechende m-File ab und erlautern Sie Ihre Vorgehensweise ausfuhrlich in einer schriftlichen Ausarbeitung.

Alles weitere per PN =)

Chris

bediensytem.m
 Beschreibung:
Ausgangsfile

Download
 Dateiname:  bediensytem.m
 Dateigröße:  1010 Bytes
 Heruntergeladen:  164 mal


Zuletzt bearbeitet von SMaggy am 26.08.2015, 09:14, insgesamt 2-mal bearbeitet
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


SMaggy
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 7
Anmeldedatum: 26.03.15
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.08.2015, 08:59     Titel: Meinen Lösungsversuch findet ihr hier
  Antworten mit Zitat      
Weiß jedoch nicht ob das richtig ist und beim ausführen überhaupt die richtigen Ergebnisse ausgespuckt werdne, weil ich keine Möglichkeit mehr habe mit der Software zu arbeiten, da ich mich momentan im Betrieb befinde.

Wichtig: Bei dem Lösungsversuch handelt es sich um eine Grundidee und es fehlt der Grafische Lösungsansatz.

Matlab.doc
 Beschreibung:
Lösungsversuch.

Download
 Dateiname:  Matlab.doc
 Dateigröße:  16.39 KB
 Heruntergeladen:  199 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
SMaggy
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 7
Anmeldedatum: 26.03.15
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 31.08.2015, 06:52     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Keiner eine Idee oder Interesse?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
D.

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 30.04.2016, 14:36     Titel:
  Antworten mit Zitat      
noch aktuell?
 
Jan S
Moderator

Moderator


Beiträge: 10.481
Anmeldedatum: 08.07.10
Wohnort: Heidelberg
Version: 2009a, 2016b
     Beitrag Verfasst am: 18.05.2016, 12:16     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo D.,

Das ist nach einem Jahr nicht wahrscheinlich.

Gruß, Jan
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2017 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.