Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
Entwicklungsingenieur (m/w) für modellbasierte Softwareentwicklung
Modellbasierte Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Softwareentwickler (m/w) für automatische Codegenerierung
Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink im Bereich Fahrwerkregelsysteme
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Application Engineer (m/w)
Unterstützung des Vertriebs bei der Erstellung von Angeboten und Präsentation beim Kunden
Control Techniques GmbH - Hennef

Test- und Erprobungsingenieur (m/w)
Erstellung von Testspezifikationen (z. B. in Doors) für Kundenfunktionen
Automotive Safety Technologies GmbH - Ingolstadt

Entwicklungsingenieur (m/w) Nachrichtentechnik und Signalverarbeitung
Design und Gestaltung von effizienten Algorithmen für FPGAs für SoCs
Diehl Defence GmbH & Co. KG - Röthenbach a.d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Elemente einer Matrix tauschen

 

Matti

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.11.2007, 15:49     Titel: Elemente einer Matrix tauschen
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich habe eine Spaltenmatrix A
A=[1;2;3;4;5;6;7;8]

Mit dieser Matrix möchte ich nun drei weitere Matrizen B,C und D erstellen.
B soll sein B=[7;8;1;2;3;4;5;6]
C soll sein C=[5;6;7;8;1;2;3;4]
D soll sein D=[3;4;5;6;7;8;1;2]

Wisst ihr vielleicht, wie ich das realiseren kann?
Bin noch sehr frisch unterwegs auf diesem Gebiet.
Die richtige Matrix hat nachher deutlich mehr als 1000 Elemente, aber das Prinzip ist das gleiche.

Vielen Dank!


jochma
Forum-Fortgeschrittener

Forum-Fortgeschrittener


Beiträge: 79
Anmeldedatum: 25.10.07
Wohnort: Oberbayern
Version: Version 7.0.0 (R14)
     Beitrag Verfasst am: 13.11.2007, 16:15     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Servus Matti,

eine möglichkeit:

Code:

A=[1;2;3;4;5;6;7;8];
n=length(A);

B=[A(3/4*n+1):A(n) A(1):A(3/4*n)]'
C=[A(1/2*n+1):A(n) A(1):A(1/2*n)]'
D=[A(1/4*n+1):A(n) A(1):A(1/4*n)]'
 


Geht allerdings nur, wenn n, die Länge der Spaltenmatrix A, ein Vielfaches von 4 ist.
Andernfalls n z.B. über 'floor' oder 'ceil' auf- bzw. abrunden.

gruß
jochma
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
matti

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.11.2007, 17:10     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo jochma,

super Sache, vielen Dank.
Mit der Beispiel-Matrix funktioniert das ganze wunderbar, allerdings mit meiner "Problem-Matrix" nicht.
Die enthält 1440 Elemente und ist damit durch vier teilbar. Dort wird für B eine Matrix mit 6 Elementen erstellt, für C eine mit 162 und für D eine mit einem Element..
Es gibt hier offenbar ein Problem mit den Dezimalzahlen, aber das werde ich vielleicht auch selbst finden.

Danke Dir nochmals!
 
matti

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.11.2007, 19:15     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,
es liegt anscheinend nicht an den Dezimalzahlen, wie von mir vermutet.
Wenn die Matrix mehrere gleiche Elemente enthält, gibt es Murks.
Code:
A =

     [1
     2
     3
     4
     5
     5
     5
     6
     7
     8
     9
    10]


 


Dann gibt es:
Code:

B =

    [ 8
     9
    10
     1
     2
     3
     4
     5
     6
     7]


C =

    [ 5
     6
     7
     8
     9
    10
     1
     2
     3
     4
     5]


D =

     [4
     5
     6
     7
     8
     9
    10
     1
     2
     3]

 


Wenn ich Deinen Ansatz richtig verstanden habe, dürfte das doch nicht passieren?!

Dankeschööön
 
jochma
Forum-Fortgeschrittener

Forum-Fortgeschrittener


Beiträge: 79
Anmeldedatum: 25.10.07
Wohnort: Oberbayern
Version: Version 7.0.0 (R14)
     Beitrag Verfasst am: 14.11.2007, 09:40     Titel:
  Antworten mit Zitat      
... also das überrascht mich jetzt selbst...
hätte eigentlich schon gedacht dass das funktionieren sollte...

aber so sollt's wohl stimmen:

Code:

A =[1 2 3 4 5 5 5 6 7 8 9 10];

n=length(A);

j=1;
for i=1:1/4*n
    B(i)=[A(3/4*n+j)];
    j=j+1;
end

j=1;
for i=1/4*n+1:n
    B(i)=[A(j)];
    j=j+1;
end

% B=B';

j=1;
for i=1:1/2*n
    C(i)=[A(1/2*n+j)];
    j=j+1;
end

j=1;
for i=1/2*n+1:n
    C(i)=[A(j)];
    j=j+1;
end

% C=C';

j=1;
for i=1:3/4*n
    D(i)=[A(1/4*n+j)];
    j=j+1;
end

j=1;
for i=3/4*n+1:n
    D(i)=[A(j)];
    j=j+1;
end

% D=D';
 
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
matti

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 14.11.2007, 21:21     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Wunderbar, das passt jetzt.
Vielen Dank für Deine kompetente Hilfe..!!
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2017 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.