Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Studierende:
Praktikant Toolentwicklung Matlab (m/w)
Branche: Beratung, Expertise, Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Technische Dienstleistungen
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Fellbach

Abschlussarbeit / Praktikum: Entwicklung Matlab (m/w)
Branche: Informationstechnologie, Elektrotechnik, Elektronik
GIGATRONIK Technologies GmbH - Ulm

Werkstudent (m/w) im Bereich Hochfrequenzmesstechnik
Branche: Mess-, Regel-, Automatisierungstechnik, Telekommunikation, Nachrichtentechnik
ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG - München

Bachelor-/ Masterarbeit in der Softwareentwicklung
Branche: Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile
über Campusjäger GmbH - Karlsruhe

Praktikant/Werkstudent (m/w) für 5G Research- & Development-Aktivitäten
Branche: Elektrotechnik, Elektronik, Mess-, Regel-, Automatisierungstechnik, Telekommunikation, Nachrichtentechnik
ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG - München

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

FDM Berechnung mit Video, brauche Hilfe für Schleife

 

vacix
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 1
Anmeldedatum: 07.10.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.10.2017, 21:42     Titel: FDM Berechnung mit Video, brauche Hilfe für Schleife
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,

für die Universität sollen wir eine Übung zur Finite-Differenzen-Methode machen. Hierbei sollen wir in Matlab den Verlauf einer Welle berechnen und in einem Video darstellen.

Das heißt, das Programm soll für eine bestimmte Anzahl an x-Werten zu einem Zeitpunkt t den Funktionswert berechnen, den Zeitpunkt im Video darstellen und anschließend den nächsten Zeitpunkt darstellen.


Da hierbei allerdings für die Ermittlung des Wertes eines Punktes drei vorhergehende Punkte notwendig sind, würde in der Gleichung somit der Funktionswert eines Punktes mithilfe des Funktionswertes von z.B. einem Punkt (1, -3) berechnet werden, der allerdings nicht definiert ist. Aus diesem Grund habe ich einige Gleichungen für Punkte ohne Schleife ausgeschrieben.

n steht für die Zeit, i steht für den x-Wert, Nt ist der maximale Wert für die Zeit, der maximale x-Wert (wurde so vorgegeben)

Code:


x = -10Very Happyx:10; % Space division
t = 0Very Happyt:tmax; % Time division
f = zeros(Nx, Nt); % Empty to fill
f(:,1)=sech(k*(x+2)).^2; % Initial condition

 f(1,2)=8*f(1,1) - ...
     + U*Dt/Dx * (-f(2,1)+8*f(1,1))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (-f(2,1)+16*f(1,1));
f(1,3)=8*f(1,2)+ U*Dt/Dx * (-f(2,2)+8*f(1,2))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (-f(2,1)+16*f(1,1));
f(1,4)=8*f(1,3) - 8*f(1,1) + U*Dt/Dx * (-f(2,3)+8*f(1,3))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (-f(2,3)+16*f(1,3));
f(2,2)=8*f(2,1)+ U*Dt/Dx * (-f(3,1)+8*f(2,1))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (-f(3,1)+16*f(2,1)-30*f(1,1));
f(3,2)=8*f(3,1)+ U*Dt/Dx * (-f(4,1)+8*f(3,1) - 8*f(1,1))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (-f(4,1)+16*f(3,1)-30*f(2,1)+16*f(1,1));
f(4,2)=8*f(4,1)+ U*Dt/Dx * (-f(5,1)+8*f(4,1) - 8*f(2,1) + f(1,1))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (-f(5,1)+16*f(4,1)-30*f(3,1)+16*f(2,1)-f(1,1));
 for i=5:Nx-1
     
 f(i,2)=8*f(i,1) + U*Dt/Dx * (-f(i+1,1)+8*f(i,1) - 8*f(i-2,1) + f(i-3,1))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (-f(i+1,1)+16*f(i,1)-30*f(i-1,1)+16*f(i-2,1)-f(i-3,1));
 end
 f(Nx,2)=8*f(Nx,1) + U*Dt/Dx * (8*f(Nx,1) - 8*f(Nx-2,1) + f(Nx-3,1))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (16*f(Nx,1)-30*f(Nx-1,1)+16*f(Nx-2,1)-f(Nx-3,1));
f(2,3)=8*f(2,2)+ U*Dt/Dx * (-f(3,2)+8*f(2,2))...
-Dt/Re/Dx^2 * (-f(3,2)+16*f(2,2)-30*f(1,2));
f(3,3)=8*f(3,2)+ U*Dt/Dx * (-f(4,2)+8*f(3,2) - 8*f(1,2))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (-f(4,2)+16*f(3,2)-30*f(2,2)+16*f(1,2));
 
for i=4:Nx-1
   
 f(i,3)=8*f(i,2)+ U*Dt/Dx * (-f(i+1,2)+8*f(i,2) - 8*f(i-2,2) + f(i-3,2))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (-f(i+1,2)+16*f(i,2)-30*f(i-1,2)+16*f(i-2,2)-f(i-3,2));
end
f(Nx,3)=8*f(Nx,2) - 8*f(Nx)+ U*Dt/Dx * (8*f(Nx,2) - 8*f(Nx-2,2) + f(Nx-3,2))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (16*f(Nx,2)-30*f(Nx-1,2)+16*f(Nx-2,2)-f(Nx-3,2));
f(2,4)=8*f(2,3) - 8*f(2,1) + U*Dt/Dx * (-f(3,3)+8*f(2,3))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (-f(3,3)+16*f(2,3)-30*f(1,3));
f(3,4)=8*f(3,3) - 8*f(3,1)+ U*Dt/Dx * (-f(4,3)+8*f(3,3) - 8*f(1,3))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (-f(4,3)+16*f(3,3)-30*f(2,3)+16*f(1,3));
for i=4:Nx-1
f(i,4)=8*f(i,3) - 8*f(i,1)...
+ U*Dt/Dx * (-f(i+1,3)+8*f(i,3) - 8*f(i-2,3) + f(i-3,3))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (-f(i+1,3)+16*f(i,3)-30*f(i-1,3)+16*f(i-2,3)-f(i-3,3));
end
f(Nx,4)=8*f(Nx,3) - 8*f(Nx,1)
 + U*Dt/Dx * (8*f(Nx,3) - 8*f(Nx-2,3) + f(Nx-3,3))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (16*f(Nx,3)-30*f(Nx-1,3)+16*f(Nx-2,3)-f(Nx-3,3));
for n=4:Nt-1
 
 f(1,n+1)=8*f(1,n) - 8*f(1,n-2)+f(1,n-3)...
     + U*Dt/Dx * (-f(2,n)+8*f(1,n))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (-f(2,n)+16*f(1,n));
 f(2,n+1)=8*f(2,n) - 8*f(2,n-2)+f(2,n-3)...
     + U*Dt/Dx * (-f(3,n)+8*f(2,n))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (-f(3,n)+16*f(2,n)-30*f(1,n));
 f(3,n+1)=8*f(3,n) - 8*f(3,n-2)+f(3,n-3)...
     + U*Dt/Dx * (-f(4,n)+8*f(3,n) - 8*f(1,n))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (-f(4,n)+16*f(3,n)-30*f(2,n)+16*f(1,n));
 for i=4:Nx-1
         f(i,n+1)=8*f(i,n) - 8*f(i,n-2)+f(i,n-3)...
     + U*Dt/Dx * (-f(i+1,n)+8*f(i,n) - 8*f(i-2,n) + f(i-3,n))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (-f(i+1,n)+16*f(i,n)-30*f(i-1,n)+16*f(i-2,n)-f(i-3,n));  
    end
   
     f(Nx,n+1)=8*f(Nx,n) - 8*f(Nx,n-2)+f(Nx,n-3)...
     + U*Dt/Dx * (8*f(Nx,n) - 8*f(Nx-2,n) + f(Nx-3,n))...
     -Dt/Re/Dx^2 * (16*f(Nx,n)-30*f(Nx-1,n)+16*f(Nx-2,n)-f(Nx-3,n));
end

   
 fig=figure(999); %Open window
set(fig, 'Position', [50 50 800 600]) %Set size in pixels
plot(x, f(:,n+1), 'b.-') % Plot the wave
grid on % Add a grid
axis([-10 10 -0.5 1.5]) % Set axis
title(num2str(t(n+1)))
text(-4,-0.2, name, 'EdgeColor',[0 0 0],'FontSize',18) % Add a text
text(-6,1.3, strcat(ST1t1,ST1t2), 'EdgeColor',[0 0 0],'FontSize',18)
text(0,1.3, strcat(ST2t1,ST2t2), 'EdgeColor',[0 0 0],'FontSize',18)
F(n) = getframe(fig); % Get a frame for video
writeVideo(writerObj1,F(n)); % Put the frame in the video


(Hinweis: Deklarierungen usw. habe ich hier jetzt weggelassen)

Die einzeln bestimmten Punkte stehen nun allerdings alleine und ich weiß nicht, wie ich diese nun in einem Video darstellen kann.

Ursprünglich wollte ich die Gleichungen und das Video in eine for-Schleife packen, allerdings geht das scheinbar nicht, da für die Vorschleife ein Argument fehlt (in einer vorhergehenden Übung gab es keine "negativen" Punkte, da hat das so funktioniert).

Vielen Dank für Hilfe!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2017 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.