Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Studierende:
Praktikum - Optische Verbrennungsdiagnostik von Zündsystemen mit MATLAB
Branche: mehrere
IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr - Berlin

Praktikant (w/m) Toolentwicklung Matlab
Branche: Beratung, Expertise, Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Technische Dienstleistungen
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Fellbach

Abschlussarbeit / Praktikum: Entwicklung Matlab (m/w)
Branche: Informationstechnologie, Elektrotechnik, Elektronik
GIGATRONIK Technologies GmbH - Ulm

Praktikum - Vergleich von MATLAB und Scilab
Branche: mehrere
IAV GmbH - Berlin, Chemnitz

Abschlussarbeit - Künstliche Intelligenz für die SCR-On-Board-Diagnose
Branche: mehrere
IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr - Berlin

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Inputdaten in Simulink für ein neuronales Netz

 

_Chris
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 4
Anmeldedatum: 04.02.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 04.02.2018, 20:08     Titel: Inputdaten in Simulink für ein neuronales Netz
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich arbeite im Rahmen meiner Masterarbeit gerade zum ersten Mal mit Matlab und Simulink. Da ich mir gerade alles nach dem Prinzip "learning by doing" selbst beibringen muss bin ich gerade fast am verzweifeln und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

Kurz zu der Ausgangssituation:
Es soll ein Simulink Modell erstellt werden, das ein neuronales Netz enthält. Dieses neuronale Netz soll eine vorgegebene Datenreihe (Leistungsmessung einer Maschine) analysieren und ausgeben, welcher Bearbeitungszyklus wie oft durchgeführt wurde. Hierfür wurde das Netz zuvor mit den zu erkennenden Zyklen trainiert.

Nun zu meinem Problem:
Ich habe das neuronale Netz mittels "neural net pattern recognition" aus der neural net Toolbox trainiert. Wenn ich diese mit einer Matrix in Matlab (Jede Spalte entspricht einer Leistungsmessung) teste, werden die Zyklen auch richtig erkannt.

Nun möchte ich diese in Simulink einbinden. Mit gensim(net, -1) habe ich das Netz importiert. Das so erstellte Modell hat einen Input und einen Output. Nun möchte ich dieselbe Matrix, mit der ich das Netz in Matlab getestet habe, in Simulink laden. Es handelt sich dabei um eine 48x87 Matrix, also 87 Messreihen mit je 48 Messwerten. Zum Schluss soll ein Counter (oder ähnlich) zählen, welcher Zyklus wie oft in der Matrix vorkam.

Ich habe versucht die Matrix mit "From Spreadsheet" zu importieren. Dazu habe ich die Matrix, wie in der Info des Blocks beschrieben, mit Spaltenbeschriftungen und einer Spalte mit dem Zeitverlauf der Messwerte versehen.
Somit erhalte ich insgesamt 87 Input-Signale welche ich mit "Mux" verbinde und in das neuronale Netz gebe. Jetzt bekomme ich aber folgende Fehler:

"Error in port widths or dimensions. Output port 1 of 'gensim_net_minus1/Mux' is a one dimensional vector with 87 elements. Component:Simulink | Category:Model error"

"Error in port widths or dimensions. Input port 1 of 'gensim_net_minus1/Pattern Recognition Neural Network' is a one dimensional vector with 48 elements. Component:Simulink | Category:Model error"

Wie lade ich diese Matrix korrekt in Simulink, sodass das neuronale Netz die Zyklen erkennen kann? Habe ich evtl. schon bei dem Import des Netzes in Simulink einen Fehler gemacht?

Entschuldigung für den langen Post, aber ich wollte das problem so gut wie möglich beschreiben.

Vielen Dank für eure Hilfe!
Schöne Grüße,
Chris
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


_Chris
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 4
Anmeldedatum: 04.02.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.02.2018, 11:37     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich habe das Problem "gelöst" bzw. umgangen, indem ich die Analyse der Inputdaten durch das NN in einem Matlab Script programmiert habe und danach erst mittels open_system() und sim() in Simulink gewechstlt bin.
Die Ergebnisse des NN werden von "Constant" Blocks aus dem Worksheet aufgegriffen.

Falls jemand vor einem ähnlichen Problem steht.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.