Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
Entwicklungsingenieur (m/w) für modellbasierte Softwareentwicklung
Modellbasierte Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Softwareentwickler (m/w) für automatische Codegenerierung
Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink im Bereich Fahrwerkregelsysteme
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Entwicklungsingenieur (m/w) Nachrichtentechnik und Signalverarbeitung
Design und Gestaltung von effizienten Algorithmen für FPGAs für SoCs
Diehl Defence GmbH & Co. KG - Röthenbach a.d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg

Entwicklungsingenieur (m/w) für Fahrdynamikregelsysteme
Entwicklung der für die Fahrdynamik relevanten Funktionen
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Senior Modellierer (w/m) für Hochvolt-Ladefunktionen
Modellbasierte Softwareentwicklung für elektrische Energiesysteme
Carmeq GmbH - Berlin

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Mitkopplung von Rauschen -> Verständnisfrage

 

Gast235791113

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 15.09.2017, 07:57     Titel: Mitkopplung von Rauschen -> Verständnisfrage
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,
ich beschäftige mich gerade mit der Auswirkung von Rauschen in einem Standardregelkreis.
Das Rauschen greift vor einem Mess-Filter im Rückkoppelpfad an.
Wenn ich alle Eingänge, außer dem Rauscheingang, zu Null setze, ergibt sich für die Übertragung von Rauschen nach Regelgröße ein Standardregelkreis mit Mitkopplung (positive Rückkopplung).
Jetzt nenne ich die Übertragungsfunktion DIESES umgeformten Kreises OHNE Rückführung

<br />
G_{n,o}
<br />
und mit Rückführung

<br />
G_{n} = -\frac{G_{n,o}}{1+G_{n,o}}
<br />
Jetzt habe ich hier, und da fange ich jetzt an zu interpretieren, doch zwei Sachverhalte:
1. Das gesamte Rauschen wirkt sich mit einer Phasendrehung von 180° auf die Regelgröße aus, wird also invertiert.
2. Ich habe eine pos. Rückkopplung, also eine Mitkopplung.
Nun zu meiner Verständnisfrage:
Meine Kreisverstärkung ist ja für diesen Kreis 1, da ich so umgeformt habe, dass in der Rückkopplung kein Glied mehr vorhanden ist. Weiterhin kann ich aus dem Bode-Diagramm ablesen, dass die Phase des offenen Kreises

<br />
G_{n,o}
<br />
bei f = 0 bei -90° beginnt und bei mir dann bei etwa 1000 Hz z.B. den Wert -180° und bei etwa 3150 Hz den Wert -360° hat.
Jetzt müsste doch, entsprechend meiner Interpretation von Kreisverstärkung, der Mitkopplung und dem Phasengang, eigtl. ein Aufschwingen auftreten und der gesamte Regelkreis mit Führungsgröße etc. instabil werden. Warum ist das aber nicht so?
Liegt es daran, dass mein Rauschen immer auch wirklich ein Rauschen ist, und nie ein "Störsignal" mit größerer Amplitude?
Komme hier mit meinem Gedankengang einfach nicht weiter.

Ich danke im Voraus für jegliche Hilfe.

Viele Grüße


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2017 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.