Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
Softwareentwickler (m/w) automatische Codegenerierung
Umsetzung, Neuprogrammierung und Weiterentwicklung in Simulink, TargetLink und C
EFS - Ingolstadt, Wolfsburg

Softwarearchitekt (m/w)
Entwicklung mit Matlab / Simulink und MISRA-C
SEG Automotive Germany GmbH - Stuttgart-Weilimdorf

Informatiker (m/w) für den Bereich Toolkette Embedded Software
Weiterentwicklung einer MATLAB- / Simulink-Toolkette
cbb-Software GmbH - Stuttgart

SW-Entwickler/in SiL Motorsteuerung
Erstellung und Erweiterung von kundenspezifischen Simulationsmodellen in MATLAB/Simulink
Robert Bosch GmbH - Schwieberdingen

Funktionsentwickler (w/m) Automobile
Entwicklung von modellbasierten Softwarelösungen
Bertrandt Ingenieurbüro GmbH - Frankfurt am Main

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Nyquistplot mit Totzeit korrekt darstellen

 

G4ast0101

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.01.2018, 18:15     Titel: Nyquistplot mit Totzeit korrekt darstellen
  Antworten mit Zitat      
Hallo

ich versuche einen Nyquistplot zu erstellen, in dem ein Totzeitglied enthalten ist. Der allgemeine Vorgehen ist mit klar (sprich: wie definiere ich ein Polynom und lasse es entsprechend plotten). Nur komme ich mir der Exponentialfunktion des Totzeitgliedes nicht klar. Ich kann dazu leider nichts finden... hat es evtl. etwas mit der Definition als polynom zu tun?

Code:
Code:
s=poly(0,'s');
G=syslin('c',[[0.25*s]/[0.5*s+1]]);
freqmin=0;
freqmax=1000;
nyquist(G,freqmin,freqmax)


-> in den Nenner soll eigentlich noch exp(-5*s) stehen, aber er gibt nicht das aus, was ich erwarte sondern einen anderen Plot mit dem Hinweis:
Function not defined for given argument type(s),
check arguments or define function %p_exp for overloading.

Was kann ich tun bei Totzeitgliedern?

Gruß
Gast0101


JackTheRippchen
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 9
Anmeldedatum: 26.09.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.03.2018, 11:17     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich habe mich jetzt auch mal mit dem Thema beschäftigt und vermute, dass es in Scilab nicht möglich ist, mit der Funktion "nyquist" Totzeiten zu berücksichtigen. Der Datentyp "rlist" besitzt imho kein Attribut für Totzeit.

Ich sehe zwei Lösungsmöglichkeiten:
1) Workaround (Funktion nachbauen)
Code:
imagU = sqrt(-1);
f_min = 10^(-3);
f_max = 10^1;
jomega = imagU * 2 * %pi * logspace(log10(f_min), log10(f_max), 1001);
T_D = 0.25;
T_1 = 0.5;
T_t = 0.1;
G = (T_D * jomega) ./ (T_1 * jomega + 1) .* exp(-1 * jomega * T_t);
G_real = real(G);
G_imag = imag(G);
plot(G_real, G_imag);

2) MATLAB nutzen
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.