Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
Entwicklungsingenieur (m/w) für modellbasierte Softwareentwicklung
Modellbasierte Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Softwareentwickler (m/w) für automatische Codegenerierung
Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink im Bereich Fahrwerkregelsysteme
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Elektromobilität: Entwicklungsingenieur Applikation Hybridfahrzeuge (m/w)
Erstellung von Modellen in Zusammenarbeit mit den Software-Entwicklern
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Sindelfingen

Software-Entwickler (m/w) Automotive
Implementierung und Verifizierung von Software-Modulen
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Neu-Ulm, Lindau

Application Engineer (m/w)
Unterstützung des Vertriebs bei der Erstellung von Angeboten und Präsentation beim Kunden
Control Techniques GmbH - Hennef

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Rechenweg von Matlab anzeigen lassen?

 

kaschi
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 5
Anmeldedatum: 01.04.08
Wohnort: Berlin
Version: 7.1
     Beitrag Verfasst am: 01.04.2008, 17:09     Titel: Rechenweg von Matlab anzeigen lassen?
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage:

Kann man den Rechenweg anzeigen/ausgeben lassen um das Ergebnis besser nachvollziehen zu können? Wenn ja, wie?

Danke schonmal.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


nschlange
Ehrenmitglied

Ehrenmitglied



Beiträge: 1.308
Anmeldedatum: 06.09.07
Wohnort: NRW
Version: R2007b
     Beitrag Verfasst am: 01.04.2008, 17:30     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hi,

die Operationen, die bei einem Befehl wie
Code:
ausgeführt werden, wird man sich nicht anzeigen lassen können. Kompliziert zusammengesetzte Befehle kann man aber ausdröseln und nacheinander ausführen; hier kann man sich dann jeweils 'Zwischenergebnisse' anzeigen lassen. Mit dem Debugger kannst Du auch schrittweise ein Programm abarbeiten.

Sachen wie eine schrittweise Gauss-Elimination zur Rechenkontrolle muss man wohl selber schreiben.
_________________

Viele Grüße
nschlange

"Chuck Norris ejakuliert fluessigen Stahl!"
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
kaschi
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 5
Anmeldedatum: 01.04.08
Wohnort: Berlin
Version: 7.1
     Beitrag Verfasst am: 01.04.2008, 17:45     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Also eher nicht.
Schade, gerade bei LGS und Gauss, wäre es interssant gewesen. Auch Ableitungen hätte ich gerne aufgeschlüsselt gesehen.

Dankeschön für die Erklärung.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
nschlange
Ehrenmitglied

Ehrenmitglied



Beiträge: 1.308
Anmeldedatum: 06.09.07
Wohnort: NRW
Version: R2007b
     Beitrag Verfasst am: 01.04.2008, 17:58     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hört sich so an, als suchtest Du eher ein CAS. Da wäre höchsten die Symbolic Math Toolbox was für Dich. Ich glaube für Maple gab es mal ein Studenten-Paket, mit dem man schrittweise differenzieren und integrieren konnte. Ich weiß aber nicht, ob es das noch gibt.
_________________

Viele Grüße
nschlange

"Chuck Norris ejakuliert fluessigen Stahl!"
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
kaschi
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 5
Anmeldedatum: 01.04.08
Wohnort: Berlin
Version: 7.1
     Beitrag Verfasst am: 01.04.2008, 18:04     Titel:
  Antworten mit Zitat      
CAS, aha, das klingt nach etwas.
Schaue es mir mal genauer an.
Danke nochmal!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
nschlange
Ehrenmitglied

Ehrenmitglied



Beiträge: 1.308
Anmeldedatum: 06.09.07
Wohnort: NRW
Version: R2007b
     Beitrag Verfasst am: 01.04.2008, 18:38     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich weiß nicht ob es schrittweise rechnen kann, aber für die allermeisten Sachen reicht http://de.wikipedia.org/wiki/Maxima_(Computeralgebrasystem) wohl aus. Mit wxMaxima gibt es für Linux und Windows auch ein gutes FrontEnd.
_________________

Viele Grüße
nschlange

"Chuck Norris ejakuliert fluessigen Stahl!"

Zuletzt bearbeitet von nschlange am 10.06.2008, 07:54, insgesamt einmal bearbeitet
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
Bijick
Ehrenmitglied

Ehrenmitglied



Beiträge: 914
Anmeldedatum: 18.06.07
Wohnort: Nürnberg
Version: R2006b, R2008b
     Beitrag Verfasst am: 10.04.2008, 18:42     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich möchte nur gern noch anmerken, dass man Rechenwege von Matlab-Funktionen immer in ihrem m-file anschauen kann. inv ist gerade ein schlechtes Beispiel, weil das eine builtin-Funktion ist, aber rref (das Gauß-Verfahren) kann man sich genau anschauen. Ausgaben von Zwischenergebnissen kann man sich dann selbst hineinschreiben (am besten in eine Kopie im work-Ordner).

Herzliche Grüße
Bijick
_________________

>> why
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
dabauer82
Forum-Century

Forum-Century



Beiträge: 184
Anmeldedatum: 21.03.08
Wohnort: ---
Version: R2008a, R2010b
     Beitrag Verfasst am: 11.04.2008, 08:50     Titel:
  Antworten mit Zitat      
wo finde ich diese rref.m files?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
nschlange
Ehrenmitglied

Ehrenmitglied



Beiträge: 1.308
Anmeldedatum: 06.09.07
Wohnort: NRW
Version: R2007b
     Beitrag Verfasst am: 11.04.2008, 09:04     Titel:
  Antworten mit Zitat      
dabauer82 hat Folgendes geschrieben:
wo finde ich diese rref.m files?


Im Editor oder im Command Window 'rrfe' schreiben, markieren, darauf rechtsklicken und Open Selection, oder Strg+D bzw. F4.
_________________

Viele Grüße
nschlange

"Chuck Norris ejakuliert fluessigen Stahl!"
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
Bijick
Ehrenmitglied

Ehrenmitglied



Beiträge: 914
Anmeldedatum: 18.06.07
Wohnort: Nürnberg
Version: R2006b, R2008b
     Beitrag Verfasst am: 11.04.2008, 09:19     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Oder
Code:


eintippen. Die andere Möglichkeit kannte ich noch gar nicht. Danke!

Herzliche Grüße
Bijick
_________________

>> why
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2017 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.