Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
Entwicklungsingenieur (m/w) für modellbasierte Softwareentwicklung
Modellbasierte Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Softwareentwickler (m/w) für automatische Codegenerierung
Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink im Bereich Fahrwerkregelsysteme
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Systemingenieur (m/w) Funktionsentwicklung Automotive
Konzeption und Spezifikation von spezifischen Funktionen (Mess- und Regelalgorithmen) in elektronischen Steuergeräten
DRÄXLMAIER Group - Vilsbiburg bei Landshut

Embedded Software- Entwickler (m/w) - Hardwarenahe Software für innovative Steuerungssysteme
Design, Implementierung und Test von Embedded Software
DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH - Traunreut (Raum Rosenheim)

Entwicklungsingenieur (m/w) Nachrichtentechnik und Signalverarbeitung
Design und Gestaltung von effizienten Algorithmen für FPGAs für SoCs
Diehl Defence GmbH & Co. KG - Röthenbach a.d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Regelungstechnik Verständnisprobleme

 

Mixer007
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 13
Anmeldedatum: 23.10.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 19.10.2017, 17:26     Titel: Regelungstechnik Verständnisprobleme
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich habe hier nicht direkt eine Frage zu Matlab, aber ein paar theoretische Fragen zur Regelungstechnik, die ich noch nicht so ganz verstehe.

Und zwar soll ich für einen Stromregler die Werte für K_p und T_n berechnen und zwar mit dem Betragsoptimum.
Ich habe hier deswegen mein T_n= T_1 gewählt, weil ja mit der Nachstellzeit die große Zeitkonstante T_1 kompensiert wird. Aber wie rechne ich denn nun das K_p aus?

Muss ich wirklich da die Übertragungsfunktion aufstellen und dann den Betrag davon gleich 1 setzen und nach K_p auflösen. Und was ist dann mit s?

Noch eine andere Frage: angenommen, ich habe einen Drehzahlregelkreis gegeben. Nun habe ich einen P-Regler. Dieser hat T_n=0 und eine Verstärkung von K_p=3. Wie kann ich dann nun aus den Messungen von Amlitudenreserve und Phasenreserve das maximal mögliche K_p ausrechnen?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2017 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.