Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Studierende:
Praktikant Toolentwicklung Matlab (m/w)
Branche: Beratung, Expertise, Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Technische Dienstleistungen
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Fellbach

Abschlussarbeit / Praktikum: Entwicklung Matlab (m/w)
Branche: Informationstechnologie, Elektrotechnik, Elektronik
GIGATRONIK Technologies GmbH - Ulm

Studentischer Mitarbeiter (m/w) - DevOps / Toolentwicklung
Branche: mehrere
IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr - Berlin

Praktikant (m/w) Bereich Konzernvorausentwicklung - Aktoren sicherheitsrelevanter Anwendungen
Branche: Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Maschinentechnik, Industrietechnik
MAHLE International GmbH - Stuttgart

Praktikum - Softwareentwicklung Java
Branche: mehrere
IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr - Dresden, Gifhorn

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Rekursive Folge als Octave Funktion schreiben

 

UniStudent

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 25.05.2015, 13:06     Titel: Rekursive Folge als Octave Funktion schreiben
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,
benötige Hilfe beim schreiben einer Octave-Funktion.
Siehe Anhang hierzu.


Vielen Dank!

folge_rekursiv.JPG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  folge_rekursiv.JPG
 Dateigröße:  139.09 KB
 Heruntergeladen:  220 mal
Verschoben: 25.05.2015, 13:39 Uhr von Winkow
Von Programmierung nach Octave-Forum


UniStudent

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 27.05.2015, 15:46     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Aufgabe gelöst. Kann dem Anhang entnommen werden.
 
deda8599
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 3
Anmeldedatum: 04.03.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 04.03.2017, 13:36     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

habe aktuell die gleiche Aufgabe und hänge damit ein wenig auf dem Schlauch,
leider kann ich den Anhang nicht finden, bzw. nur die Aufgabenstellung.

Vielleicht kann mir jmd. weiter helfen.

Besten Dank im vorraus und ein schönes Wochenende
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
AndyydnA

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 04.03.2017, 18:32     Titel:
  Antworten mit Zitat      
deda:

In den Hinweisen zur Aufgabe steckt eigentlich alles drin. Das kann quasi 1:1 in Code umgesetzt werden.

Ich glaube nicht, dass dir hier jemand die Hausaufgabe löst. Wenn du etwas Code zeigst, was du bis jetzt gemacht hast und ein konkretes Problem oder eine Frage hast, ist das etwas anderes.

Viel Spaß, du sollst ja etwas dabei lernen
 
deda8599
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 3
Anmeldedatum: 04.03.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 04.03.2017, 21:00     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Guten Abend,

ich habe halt das Problem, dass ich die for Schleife nicht umsetzen kann.

Code:
function a = folge_rekursiv(a0,n)

n=5
a0=1.9
%%for i=a0:n
 % a(i)=a(i-1)^2-2*a(i-1)+2
 a1=a0^2-2*a0+2  
 a2=a1^2-2*a1+2
 a3=a2^2-2*a2+2
 a4=a3^2-2*a3+2

a=[a0 a1 a2 a3 a4]


[EDITED, Jan, Bitte Code-Umgebung verwenden - Danke!]
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
huhu0815
Forum-Century

Forum-Century


Beiträge: 110
Anmeldedatum: 20.02.14
Wohnort: Dresden
Version: R2016b
     Beitrag Verfasst am: 05.03.2017, 14:59     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hi,

dein Ansatz ist doch gar nicht schlecht.
Code:
function a = folge_rekursiv(a0,n)

%n=5  % Hier überschreibst du dir jedes mal das n, egal was du beim Aufruf der Funktion für n angibst

%a0=1.9 % Das gleiche hier

% wir benötigen zunächst eine Speichereservierung (Speicherallozierung) der Ausgangsvariablen a
% und die hat immer n Elemente drin
a = zeros(1,n);

% Startwert als erstes Element des Zeilenvektors a setzen
a(1) = a0;

% Eine for schleife fügst du ein, mit
for

end


end


und nun ab dem zweiten Index anfangen zu zählen, nach Berechnungsvorschrift. Und das wars auch schon.

Viele Grüße
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
deda8599
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 3
Anmeldedatum: 04.03.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.03.2017, 18:46     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hey,

danke dir für deine Hilfe, bei dir hört sich das so einfach an , was es wahrscheinlich auch ist.
Für mich ist das gerade, wie das ,,a" lernen Smile

Also fällt die Deklarierung für n=5 und a0=0 gleich weg? Wo lege ich dann die Werte a0 und n fest?

Code:
a=zeros(1,n);
a(1)=a0
 

Die Schleife fängt ja quasi mi 1.9 an und soll min. 5 durchlaufen oder ?

also for i=a(1):n

und dann kommt ja eigentlich nur noch die Formel.

also: a(i)=a(i-1)^2-2*a(i-1)+2

Ich bedanke mich jetzt schon mal für deine Geduld
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
AndyydnA

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 10.03.2017, 15:49     Titel:
  Antworten mit Zitat      
deda, mittlerweile hast du das gelöst, oder? Falls nicht, zeig deinen Code soweit
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2017 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.