Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Gewöhnliche Differentialgleichungen

Fachkräfte:
Softwareentwickler (m/w) für automatische Codegenerierung
Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink im Bereich Fahrwerkregelsysteme
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Entwicklungsingenieur (m/w) für modellbasierte Softwareentwicklung
Modellbasierte Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Softwareentwickler/in Motorsteuerung
Analyse und Abstimmung von Anforderungen zwischen Entwicklung, Applikation und Kunden
Robert Bosch GmbH - Schwieberdingen

Software-Entwicklungsingenieur (m/w) Referenzierungsmethoden autonomes Fahren
Automatisierung von Bewertungsmethoden und Kalibrierverfahren nach Kundenanforderungen
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Funktionsentwickler/in Sensor und Systemtechnik
Entwicklung systemischer Ansätze für Algorithmen und Softwarelösungen
Robert Bosch GmbH - Abstatt

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Schritte schneiden

 

Hansa65
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 9
Anmeldedatum: 04.05.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.05.2017, 10:55     Titel: Schritte schneiden
  Antworten mit Zitat      
Hallo liebes Matlab-Forum.

Ich habe einen Spaltenvektor in dem Messdaten stecken. Diese Daten enthalten in unterschiedlichen abständen Nullen. Ich möchte nun alle Nullen finden und die Werte nach den Nullen in einen neuen Vektor schreiben. Dies Soll dazu dienen, aus dem ürsprünglichen Vektor Schritte zu schneiden.

Beispiel:

A = [1 2 3 4 0 0 0 0 5 6 7 8 0 0 0 0 9 10 11 12]

Schritt 1 = [1 2 3 4]
Schritt 2 = [5 6 7 8] usw.

Danke für eure Hilfe Smile
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Jan S
Moderator

Moderator


Beiträge: 10.372
Anmeldedatum: 08.07.10
Wohnort: Heidelberg
Version: 2009a, 2016b
     Beitrag Verfasst am: 19.05.2017, 16:27     Titel: Re: Schritte schneiden
  Antworten mit Zitat      
Hallo Hansa65,

Die Abschnitte zu finden ist ein klares Problem. Das dynamische Erzeugen von Variablen, im schlimmsten Fa<ll auch noch mit einem Index im Namen, ist dagegen bestimmt eine schlechte Idee.

Du kannst das Signal zunächst in Null und Nicht-Null umwandeln:
Code:
S = (A ~= 0);

Jetzt kannst Du nach den stellen suchen, die [0, 1] und [1,0] enthalten. Für Start und Ende fügst Du dann noch eine 0 hinzu:
Code:
SPad = [false, S, false];
ini = strfind(SPad, [false, true]);
fin = strfind(SPad, [true, false]) - 1;

Gruß, Jan
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Hansa65
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 9
Anmeldedatum: 04.05.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.05.2017, 16:00     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo jan.

Danke für deine Antwort. Allerdings verstehe ich deinen 2. Teil nicht ganz.
Ebenso, wie ich dann neue Variablen erhalte.

Gruß, Hansa65
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Jan S
Moderator

Moderator


Beiträge: 10.372
Anmeldedatum: 08.07.10
Wohnort: Heidelberg
Version: 2009a, 2016b
     Beitrag Verfasst am: 23.05.2017, 14:54     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Hansa65,

Zitat:
Allerdings verstehe ich deinen 2. Teil nicht ganz.

Dann stelle doch einfach konkrete Fragen zu dem, was Dir nicht klar ist.

Zitat:
Ebenso, wie ich dann neue Variablen erhalte.

Am besten gar nicht. Das dynamische Erzeugen von Variablen führt immer zu lästigen Problemen. Du könntest die Sub-Arrays in ein Cell-String schreiben:

Code:

ini = strfind(SPad, [false, true]);
fin = strfind(SPad, [true, false]) - 1;
n = numel(ini);
Data = cell(1, n);
for k = 1:n
  Data{k} = A(ini(k):fin(k));
end

Gruß, Jan
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Hansa65
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 9
Anmeldedatum: 04.05.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 23.05.2017, 15:18     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Jan.

Es kam bei mir zuerst immer eine Fehlermeldung, weil mein Signal nicht als Zeilenvektor vorlag. Durch das Transponieren dieses Vektors, konnte ich deinen vorgeschlagenen Code anwenden.

Es funktioniert super, vielen Dank für deine Hilfe Smile
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2017 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.