Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
Entwicklungsingenieur (m/w) für modellbasierte Softwareentwicklung
Modellbasierte Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Softwareentwickler (m/w) für automatische Codegenerierung
Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink im Bereich Fahrwerkregelsysteme
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Softwareentwickler (w/m) Bypassing- und Steuergeräte-Schnittstellen
Entwicklung von Echtzeit-Software für verschiedene automotive Microcontroller
dSPACE GmbH - Paderborn

Software-Entwickler (m/w) Automotive
Implementierung und Verifizierung von Software-Modulen
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Neu-Ulm, Lindau

Systemingenieur (m/w) Funktionsentwicklung Automotive
Konzeption und Spezifikation von spezifischen Funktionen (Mess- und Regelalgorithmen) in elektronischen Steuergeräten
DRÄXLMAIER Group - Vilsbiburg bei Landshut

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Scilab Simulation steuern

 

a.mueller
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 1
Anmeldedatum: 15.09.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 15.09.2016, 09:59     Titel: Scilab Simulation steuern
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich möchte eine Steuerung simulieren. Sodas ich während der Simulation ohne Unterbrechung die Eingangsgröße durch Tastatur ändern kann. Als Modell habe ich ein in Zustandsraum beschriebenes Feder-Dämpfer-Masse-System mit 4 Zustände und einer Eingangsgröße. Die Simulation läuft in einer while-Schleife(siehe Code-Ausschnitt unten). In jedem Zyklus wird zuerst Funktion csim mit übergegebenen alten Zuständen aufgerufen, die berechneten Zustände werden dargestellt (Plot und Animation), danach wird nächste Zyklus mit neuen alten Zuständen gestartet. Ich kann die Eingangsgröße in bestimmten Abständen durch input(„“) abfragen, aber die Simulation (und auch Animation) wird für die Eingabezeit unterbrochen. Wie kann ich das ohne Unterbrechung realisieren?

Code:

dt = 0.1;
F = [100, 200, 300, 400];
realtimeinit(dt);
realtime(0);
i = 0;
k = 1;
while k~=0
    i = i+1;
    realtime(i);
    sim_time = 0:dt:dt;
    u = [F(k),F(k)]; //Eingangsgroesse
    s = csim(u, sim_time, modell);
    x_akt = [s(1,$);s(2,$);s(3,$);s(4,$)];
    u_ges(i) = u($);
    s_ges(:,i) = x_akt;
    modell.X0 = x_akt;  //Aktualisierung der Zustaende
    Animation();
        if modulo(i,500)==0 then
        k = input("neue Stufe eingeben 1...4 fuer Abbrechen 0: ")
    end
end


gruß und vielen dank im voraus
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2017 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.