Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Studierende:
Praktikum - Optische Verbrennungsdiagnostik von Zündsystemen mit MATLAB
Branche: mehrere
IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr - Berlin

Praktikant (w/m) Toolentwicklung Matlab
Branche: Beratung, Expertise, Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Technische Dienstleistungen
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Fellbach

Praktikum - Vergleich von MATLAB und Scilab
Branche: mehrere
IAV GmbH - Berlin, Chemnitz

Abschlussarbeit / Praktikum: Entwicklung Matlab (m/w)
Branche: Informationstechnologie, Elektrotechnik, Elektronik
GIGATRONIK Technologies GmbH - Ulm

Abschlussarbeit - Künstliche Intelligenz für die SCR-On-Board-Diagnose
Branche: mehrere
IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr - Berlin

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Simulation eines abrollenden Rads mit Stößen

 

CW
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 1
Anmeldedatum: 15.05.17
Wohnort: Leipzig
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 15.05.2017, 12:03     Titel: Simulation eines abrollenden Rads mit Stößen
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich bin neu hier, also Entschuldigung, falls ich meine Frage nicht so toll formulieren sollte.

Ich muss ein Rad simulieren, das auf einer Schiene abrollt. In die x-Richtung habe ich die Geschwindigkeit über die Abrollbedingung simuliert.

Nun entstehen durch Raddefekte Stöße (Impulse), die simuliert werden müssen. Der Stoß beeinflusst sowohl die x- als auch die y- Richtung des Rades.
Die y-Richtung wird einfach anhand einer DGL 2.Ord simuliert. Die x-Richtung hat an sich ja das gleiche Stoßverhalten, nur soll die Geschwindigkeit nach dem Stoß wieder ca auf das errechnete Niveau der Abrollbedingung fallen.

In meiner bisherige Simulation schwingt sich leider das Rad so aus, dass es sehr schnell auf eine Geschwindigkeit von 0 m/s kommt.

Kann mir da jemand helfen?

Vielen Dank schon im Voraus.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Epfi
Forum-Meister

Forum-Meister



Beiträge: 1.131
Anmeldedatum: 08.01.09
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 16.05.2017, 19:54     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Wenn das ganze Projekt nicht nur eine Fingerübung für Modellbildung und/oder Simulink sein soll, wärst Du mit dem Problem evtl. besser bei einer Mehrkörpersimulations-Software wie z.B. SIMPACK aufgehoben...
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.