Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
Systemarchitekt Projektmanagement (m/w) DOORS / Matlab /CAN
Erstellung der Systemarchitektur und Auslegung sicherheitsrelevanter Systeme
Bertrandt Services GmbH - Espelkamp

Funktionsentwickler (w/m) Automobile
Entwicklung von modellbasierten Softwarelösungen in Simulink inklusive Autocode-Generierung
Bertrandt Ing.-Büro GmbH Rüsselsheim - Frankfurt am Main

Softwareentwickler (m/w) automatische Codegenerierung
Umsetzung, Neuprogrammierung und Weiterentwicklung in Simulink, TargetLink und C
EFS - Ingolstadt, Wolfsburg

Senior Softwareentwickler/in 48 Volt Mild-Hybrid
Funktions- und Softwareentwicklung für einen Elektroantrieb für 48 Volt Mild-Hybrid Anwendungen
Robert Bosch GmbH - Schwieberdingen

Entwicklungsingenieur (m/w) HiL Modellierung Automotive
Mitwirkung in der Entwicklung von innovativen Fahrzeugsystemen
Bertrandt Technologie GmbH - Ehningen bei Stuttgart

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Simulink - Parallel Computing/Eingangsdaten Fehler??

 

B.O.D
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 15
Anmeldedatum: 22.06.15
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 30.11.2017, 15:32     Titel: Simulink - Parallel Computing/Eingangsdaten Fehler??
  Antworten mit Zitat      
Hallo Simulink-Freunde,

ich simuliere eine Gebäudeversorgung. Als Heizbedarf lade ich eine Verbrauchsprofil als Timeseries ein. Es tritt folgender Fehler auf

Transient initialization, solving for consistent
states and modes, failed to converge.
...Nonlinear solver: Linear Algebra error. Failed
to solve using iteration matrix.

Die Besonderheit, der Fehler tritt nur unter bestimmten konditionen auf:

1. Parallel Computing endet mit dem Fehler, während selbige Konfiguration im Single Mode ohne Fehler durchläuft.
2. Skaliert man das eingelesene Profil mit (z.b. Faktor 0.8, also insgesamt um 20 % weniger Heizwärmebedarf) läuft Parallel Computing ohne Probleme durch.

Hat jemand möglicherweise einen Hinweis oder Idee, wo ich das Suchen anfangen könnte?

Beste Grüße
Max
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 18.247
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2014a
     Beitrag Verfasst am: 30.11.2017, 15:55     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

wie parallelisierst du? parfor / parsim / ganz anders? Bestehen evtl. Abhängigkeiten zwischen den Simulationen?

Es ist ja eigentlich Sinn der Parallelisierung, dass genau das gleiche gemacht wird, nur parallel statt sequentiell und dadurch schneller. Warum es bei dir zu einer Diskrepanz kommt, ist schwer zu sagen, ohne genau zu sehen, was du machst.

Kannst du das Projekt oder noch besser ein kompaktes Beispiel, in dem das Problem auftritt, hochladen?

Grüße,
Harald
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
B.O.D
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 15
Anmeldedatum: 22.06.15
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 30.11.2017, 16:45     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Harald,

danke für die schnelle Antwort.

Ich nutze parfor, mit der Umgebung von hier:
https://de.mathworks.com/help/simul.....parallel-simulations.html

Auf Anhieb kann ich leider kein Modell bereitstellen. Ich habe gerade versucht das System um vermeintlich unnötige Komponenten zu reduzieren, aber der Fehler tritt dann nicht auf.

Mein Wunsch ist es, eine Parameterstudie zu parallelisieren. Das heißt, das Modell ist stets das selbe, wird jedoch in einem Parameter pro Iteration verändert.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 18.247
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2014a
     Beitrag Verfasst am: 30.11.2017, 17:39     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich finde es nicht so schön, mit evalin zu arbeiten und mit set_param im Modell Dinge zu ändern. Ich würde die Parameter im Modell so lassen (z.B. Kr wird als Gain eingetragen) und im Workspace die Parameter ändern. Damit die Parameter aus dem momentanen Workspace genommen werden, muss
Code:
sim(...,'SrcWorkspace','current')

verwendet werden.

Falls du R2017a oder neuer hast, versuch auch mal parsim.

Zitat:
Ich habe gerade versucht das System um vermeintlich unnötige Komponenten zu reduzieren, aber der Fehler tritt dann nicht auf.

Hast du mal geschaut, ob du dann sequentiell und parallel genau die gleichen Ergebnisse bekommst?

Grüße,
Harald
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.