Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Studierende:
Praktikant Toolentwicklung Matlab (m/w)
Branche: Beratung, Expertise, Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Technische Dienstleistungen
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Fellbach

Abschlussarbeit / Praktikum: Entwicklung Matlab (m/w)
Branche: Informationstechnologie, Elektrotechnik, Elektronik
GIGATRONIK Technologies GmbH - Ulm

Werkstudent (m/w) im Bereich Hochfrequenzmesstechnik
Branche: Mess-, Regel-, Automatisierungstechnik, Telekommunikation, Nachrichtentechnik
ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG - München

Bachelor-/ Masterarbeit in der Softwareentwicklung
Branche: Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile
über Campusjäger GmbH - Karlsruhe

Praktikant/Werkstudent (m/w) für 5G Research- & Development-Aktivitäten
Branche: Elektrotechnik, Elektronik, Mess-, Regel-, Automatisierungstechnik, Telekommunikation, Nachrichtentechnik
ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG - München

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Skalar gegeben, bekomme aber Vektor zurück

 

Jonasen
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 2
Anmeldedatum: 05.11.17
Wohnort: ---
Version: R2017a
     Beitrag Verfasst am: 05.11.2017, 16:47     Titel: Skalar gegeben, bekomme aber Vektor zurück
  Antworten mit Zitat      
Hallo Community!

ich möchte mir die nichtlineare DGL dzdt = BWG (t, z,T) mehrmals lösen lassen, jedesmal aber für einen anderen Skalar T (siehe die for-Schleife). Wenn ich mir aber am Ende des Programms T ausgeben lasse, erhalte einen Vektor mit 6 Einträgen zurück, bei dem die letzten drei Einträge immer 0 sind. Woran liegt das und wie kann ich das ändern?

Ziel des Programms ist es, das erste T zu finden, bei dem jeder z(:,2)-Eintrag größer ist als 0 (und dann dieses T = T_startmin zu speichern).

Wie programmiere ich, dass ich diesen gesuchten Skalar erhalte? Vorrangig geht´s mir aber um das Skalar-Vektor-Problem.

Hier mein Programm:

Code:

tspan = [0 5];
i = 1;

for i = 1:100
   
T = 0.5*i;

[t, z, T] = ode45(@(t,z)BWG(t,z,T), tspan, [pi ; 0]);



plot(t,z(:,2))
pause(0.1)
grid on;
axis([0 5 -50 50 ]);
i = i+1;

end
       
   
    function dzdt = BWG (t, z, T)
   
m = 1;
k = 1;
d = 1;
   
dzdt = [z(2) ; T/m - k/m*z(1) - d/m* z(2)];
   
    end
 
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 17.531
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2014a
     Beitrag Verfasst am: 05.11.2017, 17:15     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

du überschreibst T mit dem ode45-Aufruf. Das dritte Argument von ode45 brauchst du doch eigentlich gar nicht?

Grüße,
Harald
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Jonasen
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 2
Anmeldedatum: 05.11.17
Wohnort: ---
Version: R2017a
     Beitrag Verfasst am: 06.11.2017, 17:42     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Danke Harald!

Vielen Dank für den Tipp! Damit funktionierts. Man muss

Code:


[t, z] = ode45(@(t,z)BWG(t,z,T), tspan, [pi;0]);

 


schreiben, sodass T, wie gewünscht, als der gesuchte Skalar ausgegeben wird.

Der Rest vom Programm war kein Problem mehr, man musste nur noch z mithilfe von Logikoperatoren nach negativen Geschwindigkeiten z(:,2) durchsuchen.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2017 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.