Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
Softwareentwickler (m/w) für automatische Codegenerierung
Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink im Bereich Fahrwerkregelsysteme
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Entwicklungsingenieur (m/w) für modellbasierte Softwareentwicklung
Modellbasierte Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Softwareentwickler Automotive Getriebesteuerungen (m/w)
Umsetzung der Softwarefunktionalität modellbasiert nach Spezifikation
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Sindelfingen

Embedded Software- Entwickler (m/w) - Hardwarenahe Software für innovative Steuerungssysteme
Design, Implementierung und Test von Embedded Software
DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH - Traunreut (Raum Rosenheim)

Testingenieur (w/m) Qualitätssicherung ModelDesk
Erstellung von automatisierten und interaktiven Tests
dSPACE GmbH - Paderborn

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Standardabweichung einer Stichprobe - Script

 

dkong
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 11
Anmeldedatum: 24.11.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 25.11.2016, 14:47     Titel: Standardabweichung einer Stichprobe - Script
  Antworten mit Zitat      
Liebe Forengemeinde,
ich hoffe, dass ich mein erstes Thema hier nicht gleich im falschen Unterforum eröffnet habe. Aber jetzt zum Thema:
Zur Standardabweichung findet man durch die Suche recht viel. Den Befehl im Octave (std) kenne ich auch. Nun ist es ja so, dass zwischen einer Standardabweichung mit gegebenen Sollwert und der Standardabweichung einer Stichprobe ein Unterschied besteht (bei der Stichprobe steht unterm Bruchstrich n-1). Ich frage mich nun, ob es auch dafür schon einen vorgefertigten Befehl gibt und wenn nicht, wie ich das in mein Script implementieren kann.
Bisher habe ich geschrieben (und ja, das mag nicht viel sein):
Code:
a = input("Wie lauten die Werte der Messung? ")
  mean(a);
  Mittelwert = ans
    % Berechnung der Standardabweichung mit Abfrage nach Art
    b = input("Liegt ein gegebener Sollwert vor? (j/n): ")
    if (a == j)
      std(x);
      Standardabweichung = ans
    else
      N = numel(a);
      for i = 1:N;
        v[i] = mean(a) - a[i];
        sx = (v[i]^2) / (N-1);
        Std_Einzelmessung = ans
        sxq = sx / sqrt(N);
        Std_Mittelwert = ans
      end
     endif

Ich bin mir eigentlich sicher, dass nach else eine for-Schleife folgen muss, nur habe ich keine wirkliche Vorstellung davon wie diese genau aussehen soll.

Zudem fände ich es mehr als hilfreich, wenn ich mein Script anweisen könnte, mich direkt nach dem Start zu fragen, wie viele Berechnungen ich anstellen möchte, sodass ich das Skript bei der Berechnung von x Mittelwerten und Standardabweichungen nicht auch x Mal starten muss.

Viele Grüße und schonmal ein Dank voraus für eure Hilfe!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


AndyydnA

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.11.2016, 10:12     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Wenn du dir die Ausgabe von "help var" ansiehst kannst du erkennen, dass es für die Varianz die Version mit 1/(N-1) und 1/N gibt und mit dem argument OPT umschaltbar ist. Wenn dich also beide Varianten interessieren:

Code:

x = [4 3 5 4 3.5];
sqrt (var (x))   # gleichbedeutent mit std(x)
sqrt (var (x, 1))
 


Zu deinem Code: Ich würde empfehlen niemals "ans" in Skripten zu verwenden. Und ich denke du willst sowas:

Code:

a = input ("Wie lauten die Werte der Messung? ");
Mittelwert = mean (a)

do
  b = input("Liegt ein gegebener Sollwert vor? (j/n): ", "s");
  input_valid = (b == "j" || b == "n");
  if (! input_valid)
    printf ("Bitte mit 'j' oder 'n' antworten...\n")
  endif
until (input_valid)

if (b == "j")
  Standardabweichung = sqrt (var (a, 1))
else
  Standardabweichung = sqrt (var (a, 0))
endif
 
 
dkong
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 11
Anmeldedatum: 24.11.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 27.11.2016, 16:36     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Vielen Dank!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2017 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.