Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Studierende:
Werkstudent (m/w) in der MATLAB-Entwicklung
Branche: Luft-, Raumfahrttechnik, Dienstleistungen
univativ GmbH & Co. KG - Hamburg

Abschlussarbeit / Praktikum: Entwicklung Matlab (m/w)
Branche: Informationstechnologie, Elektrotechnik, Elektronik
GIGATRONIK Technologies GmbH - Ulm

Praktikum / Abschlussarbeit im Bereich Assistenz- und Regelsysteme
Branche: Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Luft-, Raumfahrttechnik
Bertrandt Technologie GmbH - Mönsheim bei Weissach

Praktikant (m/w) Elektrofahrzeugsimulation im Backend
Branche: Elektrotechnik, Elektronik, Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile
DRÄXLMAIER Group - Garching bei München

Praktikant (m/w) modellbasierte Softwareentwicklung
Branche: Elektrotechnik, Elektronik, Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile
DRÄXLMAIER Group - Garching

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Suche Programmierer für Audio Frequenzanalyse

 

wiko
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 1
Anmeldedatum: 09.02.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 09.02.2018, 12:12     Titel: Suche Programmierer für Audio Frequenzanalyse
  Antworten mit Zitat      
Hi,

ich suche jemanden der sich mit Programmierung auskennt und uns einen Algorithmus schreibt, welcher in eine native iOS und Android App eingebunden wird mit der Aufgabe sehr komplexe Frequenzanalysen FFTW usw. ohne grafische Anzeige, mit abschließender Entscheidung.
Wir stellen uns eine Zusammenarbeit über einige Wochen, natürlich gegen Gehalt, vor um die Lösung, nach der wir suchen, interaktiv zu entwickeln.

Der Projektstandort ist Wien.

Etwas konkreter geht es um das wiederfinden eines Audiosignales in einem lauten Umfeld, z.B einer Werkstatt oder am Arbeitsplatz. Das Signal soll vorgegeben / gesendet werden und wieder gemessen werden. Es handelt sich um Audiofrequenzen, keine Sprache, eher Sinus bzw. Testsignale, die dann entsprechend herausgefiltert und auf Veränderungen analysiert werden. Veränderungen entstehen z.B. durch Reflexieonsüberlagerungen oder durch Überlagerungen mit Störgeräuschen. Sprich filtern und analysieren, die Entscheidung dann basierend auf definierten aber parametrisierten (veränderbaren) Grenzwerten. Ein Grenzwert könnte eine zu niedrige Frequenz zwischen 230 und 240 Hz um -10dB oder eine zu hohe Frequenz bei 460Hz um mehr als 5% sein, nur als Beispiel. Das ganze soll in eine App integriert werden. Die App würde dann genutzt um das Signal aus zu geben und wieder zu messen. Der Algorithmus soll das Signal beinhalten, die Frequenzanalyse durchführen und das Ergebnis an die App zurück geben.
Hoffe das erklärt es etwas besser, um was es bei dem Algorithmus geht.

Meldet Euch bitte, Details bereden wir dann.
LG
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.