Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Studierende:
Praktikant Toolentwicklung Matlab (m/w)
Branche: Beratung, Expertise, Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Technische Dienstleistungen
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Fellbach

Abschlussarbeit / Praktikum: Entwicklung Matlab (m/w)
Branche: Informationstechnologie, Elektrotechnik, Elektronik
GIGATRONIK Technologies GmbH - Ulm

Studentischer Mitarbeiter (m/w) - DevOps / Toolentwicklung
Branche: mehrere
IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr - Berlin

Praktikant (m/w) Bereich Konzernvorausentwicklung - Aktoren sicherheitsrelevanter Anwendungen
Branche: Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Maschinentechnik, Industrietechnik
MAHLE International GmbH - Stuttgart

Praktikum - Softwareentwicklung Java
Branche: mehrere
IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr - Dresden, Gifhorn

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Welcher Regelungskonzept für Wärmetauscher?

 

Flink

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 27.09.2017, 09:58     Titel: Welcher Regelungskonzept für Wärmetauscher?
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich habe zwar ein ingenieurwissenschaftliches Studium (inkl. Regelungstechnik) hinter mir, jedoch mangelt es mir an praktischer Erfahrung in diesem Bereich. Deshalb würde ich mich über Eure Hilfe sehr freuen!

Ich will eine digitale Regelung für einen Platten-Wärmetauscher entwerfen. Mit diesem soll kaltes Wasser (Seite A) mit warmen Wasser (Seite B) auf eine bestimmte Soll-Temperatur erwärmt werden. Ein Regelventil am Ausgang der Seite B stellt das Stellglied des Regelkreises dar. Die Schwierigkeit der Anwendung liegt in dem sprunghaft variierenden Volumenstrom der Seite A (Störgröße). Und eine Änderung dieses Volumenstroms hat eine Änderung der Streckenverstärkung zur Folge.
Messtechnisch erfassen kann ich die Eintrittstemperaturen beider Seiten (Störgrößen), den Volumenstrom der Seite A sowie die Austrittstemperatur der Seite B (Regelgröße). Eine Skizze ist im Anhang zu finden.

Mein Ansatz war zunächst ein dynamisches Modell zu erstellen. Kann ich das System mithilfe der System Identification Toolbox anhand von Messdaten (halbwegs automatisiert) in ein parametrisiertes Mehrgrößensystem (Zustandsraumdarstellung) überführen? An dieser Stelle wäre ich für Tipps bzgl. Tutorials, Examples, Literatur sehr dankbar.

Welches Regelungskonzept wäre geeignet? Dieses würde ich gerne anhand des dynamischen Modells „maßschneidern“.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Skizze.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Skizze.png
 Dateigröße:  19.88 KB
 Heruntergeladen:  17 mal


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2017 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.