Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Studierende:
Praktikum - Vergleich von MATLAB und Scilab
Branche: mehrere
IAV GmbH - Berlin, Chemnitz

Praktikum - Optische Verbrennungsdiagnostik von Zündsystemen mit MATLAB
Branche: mehrere
IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr - Berlin

Praktikant (w/m) Toolentwicklung Matlab
Branche: Beratung, Expertise, Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Technische Dienstleistungen
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Fellbach

Abschlussarbeit / Praktikum: Entwicklung Matlab (m/w)
Branche: Informationstechnologie, Elektrotechnik, Elektronik
GIGATRONIK Technologies GmbH - Ulm

Werkstudent (m/w) - Entwicklung von Elektrolyseanlagen
Branche: mehrere
IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr - Gifhorn

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

3 Vektoren für fft2 als eine Matrix beschreiben

 

Becks_jn
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 45
Anmeldedatum: 02.09.11
Wohnort: ---
Version: R2018
     Beitrag Verfasst am: 21.02.2018, 13:56     Titel: 3 Vektoren für fft2 als eine Matrix beschreiben
  Antworten mit Zitat      
Liebe Matlab-User,

ich habe folgendes Problem.

Ich möchte eine fft von meiner Funktion f=f(x,y) machen. f,x,y sind Spaltenvektoren, nicht geordnet und Dezimalzahlen.
Die Matlab Funktion
Code:
benötigt als eingabe eine Matrix. Dabei sollte wahrscheinlich x und y die Koordinaten sein und f der Zahlenwert.

Wie kann ich aus meinen 3 Vektoren eine Matrix machen? Geht das mit meshgrid oder ähnlichem? Wie funktioniert das wenn x und y Dezimalzahlen sind?
Als Beispiel folgende Werte für x,y,f:
Code:
x=[4.4209;4.4260;4.4143;4.5907;2.7389;1.1635];

Code:
y=[0.7882;0.7890;0.7900;0.9526;1.0220;0.8560];

Code:
f=[1.3146;1.3136;1.3123;1.1439;1.1100;1.2539];


Vielen Dank für Eure Hilfe.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 18.520
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2014a
     Beitrag Verfasst am: 21.02.2018, 18:01     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

mit meshgrid kannst du die Gittermatrizen erzeugen, mit griddata kannst du dann die entsprechenden Werte interpolieren (Beispiel siehe Doku von griddata).
Damit das sinnvoll ist, wirst du aber deutlich mehr Werte brauchen...

Grüße,
Harald
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.