Interpolation einer Matrix mit vielen NaN Einträgen - Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Fachkräfte:
Softwareentwickler (m/w) automatische Codegenerierung
Umsetzung, Neuprogrammierung und Weiterentwicklung in Simulink, TargetLink und C
EFS - Ingolstadt, Wolfsburg

Informatiker (m/w) für den Bereich Toolkette Embedded Software
Weiterentwicklung einer MATLAB-/Simulink-Toolkette, Automatisierung der Code-Generierung mit TargetLink und Embedded Coder
cbb-Software GmbH - Stuttgart

Prüfingenieur im Bereich Hardware (m/w)
Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von entwicklungsbegleitenden Testfällen hinsichtlich Funktion, Umwelt und Dynamik
HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG - Zwickau

Entwicklungsingenieur (m/w) Fahrdynamikregelsysteme
Entwicklung der für die Fahrdynamik relevanten Funktionen
EFS - Ingolstadt, Wolfsburg

Softwareentwickler/in im Bereich Machine Learning
Entwicklung des Produkts ASCMO für modellbasierte Optimierung im Bereich Steuergeräteapplikation in SCRUM-Team
ETAS - Stuttgart

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Interpolation einer Matrix mit vielen NaN Einträgen

 

Pelle88
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 5
Anmeldedatum: 11.11.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 18.01.2018, 14:50     Titel: Interpolation einer Matrix mit vielen NaN Einträgen
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,

ich möchte für die Betriebsstrategie eines Hybridfahrzeuges eine Steuerungsmatrix aus simulierten Zyklen ermitteln. Ich habe den zeitlichen Verlauf der Geschwindigkeit und geforderte Gesamt- sowie vom Verbrenner bereitgestellte Leistung. Das ganze schaut erst mal so aus:



Aus diesem Plot möchte ich also eine gefüllte Matrix als Lookup-Table ableiten, die die Steuerung des Verbrenners möglichst gut abbildet.

Ich habe bereits ein Skript geschrieben, in dem ich eine Matrix für die z-Werte (Leistung Verbrenner) aufstelle, unnötige Einträge der Vektoren Geschwindigkeit und geforderte Leistung entferne und die Vektoren sortiere. Aus einer 1220x1220 Matrix erhalte ich jetzt eine 230x210 Matrix für die z-Werte und die entsprechenden Vektoren. Die Matrix enthält natürlich immernoch sehr viele leere Einträge (bzw. NaN) die ich jetzt füllen möchte (zusätzliche "Fixpunkte" zur besseren Lösbarkeit könnte ich natürlich noch wählen). Hierzu fehlt mir jedoch beim besten Willen der richtige Ansatz bzw. eine Funktion, die sich hier gut anbietet.

Ich bin für jeden Input dankbar!
Viele Grüße
Jan
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.



goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.