Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Studierende:
Praktikant (w/m) Toolentwicklung Matlab
Branche: Beratung, Expertise, Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Technische Dienstleistungen
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Fellbach

Abschlussarbeit / Praktikum: Entwicklung Matlab (m/w)
Branche: Informationstechnologie, Elektrotechnik, Elektronik
GIGATRONIK Technologies GmbH - Ulm

Praktikum - Optische Verbrennungsdiagnostik von Zündsystemen mit MATLAB
Branche: mehrere
IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr - Berlin

Abschlussarbeit in der Vorentwicklung
Branche: Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile
Woodward L'Orange GmbH - Stuttgart

Praktikant / Werkstudent (m/w) modellbasierte Softwareentwicklung
Branche: Elektrotechnik, Elektronik, Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile
DRÄXLMAIER Group - Garching an der Alz

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

S-function für SPI in Simulink für Arduino

 

TW1993
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 42
Anmeldedatum: 09.10.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 20.12.2017, 16:13     Titel: S-function für SPI in Simulink für Arduino
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,

da mir das Beispiel für SPI aus dem Support-Package für den Arduino nicht weiterhilft, habe ich mich dazu entschieden einen "eigenen" Block zu erstellen.

Den Code dafür möchte ich dort implementieren, nun die Frage wie das ganze genau funktioniert...

ich weiß ich muss zunächst die libraries einbinden in den Block und dann im OUTPUTS-Writer meinen Code einfügen.

nun habe ich aber den Datentyp byte dort und nicht die möglichen aufgelisteten im Block selber, daher bin ich etwas verwirrt und hoffe jmd kann mir weiterhelfen.

den Code den ich verarbeiten möchten habe ich angehängt:

Code:

// add this to the top of your sketch
#define NOP __asm__ __volatile__ ("nop\n\t")

#include <SPI.h>

const byte MAX1_CS = 24;  // CS pin 24
const byte MAX2_CS = 25;
const byte MAX3_CS = 26;
                          // SO  pin 50 Mega 2560
                          // CLK pin 52 Mega 2560
                       
void setup() {
 
  Serial.begin(9600);
 
  //SPI.setBitOrder(MSBFIRST);
  //SPI.setClockDivider(SPI_CLOCK_DIV8);  // wären 2 MHz SPI Takt
  //SPI.setDataMode(SPI_MODE0);           // DataMode 0
  SPI.begin();
 
  pinMode(53, OUTPUT);                    // wegen SPI Funktion notwendig
   
  digitalWrite(MAX1_CS, HIGH);  // CS High Pegel
//  digitalWrite(MAX2_CS, HIGH);  
//  digitalWrite(MAX3_CS, HIGH);    

  pinMode(MAX1_CS, OUTPUT);     // CS Pin Ausgang
//  pinMode(MAX2_CS, OUTPUT);    
//  pinMode(MAX3_CS, OUTPUT);      
}


void loop()
{
 
  Serial.println(MAX_6675(MAX1_CS),2);
//  Serial.println(MAX_6675(MAX2_CS),2);
//  Serial.println(MAX_6675(MAX3_CS),2);
   
  delay(2000);                          // typisch sind 220ms erforderlich

}

float MAX_6675(int CS)
{
  unsigned int KTemp = 0;
  float Celius = 0;
  digitalWrite(CS, LOW);
  NOP;                                  // delay 62.5ns on a 16MHz AtMega, 100ns erforderlich
  NOP;
  byte MSB = SPI.transfer(0);           // höherwertiges Byte einlesen, D15 ... D8
  byte LSB = SPI.transfer(0);           // niederwertiges Byte einlesen, D7 ... D0
  digitalWrite(CS, HIGH);
  KTemp = MSB << 8;  
  KTemp = KTemp | LSB;
  KTemp = KTemp >> 3;
  Celius = (float) (KTemp * 0.25);
  return Celius;
}
 


Edit; alternativer Code (erstmal für ein MAX6675):

Code:
#include "max6675.h"

int thermoDO = 50;
int thermoCLK = 52;
int thermoCS = 24;


MAX6675 thermocouple(thermoCLK, thermoCS, thermoDO);
//int vccPin = 3;
//int gndPin = 2;
 
void setup() {
  Serial.begin(9600);
  // use Arduino pins
//  pinMode(vccPin, OUTPUT); digitalWrite(vccPin, HIGH);
//  pinMode(gndPin, OUTPUT); digitalWrite(gndPin, LOW);
//  
  Serial.println("MAX6675 test");
  // wait for MAX chip to stabilize
  delay(500);
}

void loop() {
  // basic readout test, just print the current temp
 
   Serial.print("C = ");
   Serial.println(thermocouple.readCelsius());
//   Serial.print("F = ");
//   Serial.println(thermocouple.readFahrenheit());
//
   delay(1000);
}
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.



goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.