Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
SW-Entwickler/in SiL Motorsteuerung
Erstellung und Erweiterung von kundenspezifischen Simulationsmodellen in MATLAB/Simulink
Robert Bosch GmbH - Schwieberdingen

Softwarearchitekt (m/w)
Entwicklung mit Matlab / Simulink und MISRA-C
SEG Automotive Germany GmbH - Stuttgart-Weilimdorf

Softwareentwickler (m/w) automatische Codegenerierung
Umsetzung, Neuprogrammierung und Weiterentwicklung in Simulink, TargetLink und C
EFS - Ingolstadt, Wolfsburg

Informatiker (m/w) für den Bereich Toolkette Embedded Software
Weiterentwicklung einer MATLAB- / Simulink-Toolkette
cbb-Software GmbH - Stuttgart

ASIC Analog Design Engineer (m/f)
Definition and management of requirements
Bosch Sensortec GmbH - Dresden

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Heizungssimulation -lange Zeiten

 

Eidechse
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 6
Anmeldedatum: 14.11.15
Wohnort: Berlin
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.05.2017, 17:12     Titel: Heizungssimulation -lange Zeiten
  Antworten mit Zitat      
hallo,
bisher habe ich nur schnelle Vorgänge simuliert und konnte millisekunden oder so einstellen.... aber nun habe ich es mit langen Zeiten zu tun. Tagen, Stunden, Minuten.

die Innentemperatur braucht z.B 8h um 0,4-1,6°K abzufallen. Werte für die Außentemperatur liegen im Stundentakt vor.

Wer hat das schon mal gemacht und wie gelöst?

gebe ich Zeitkonstanten mit realen Werten in s umgerechnet an (riesige Zahlen), oder wähle ich einen Faktor (z.B. 1s in Simulation => 1min oder 1h in real?), oder gibt es eine geschicktere Lösung?


Danke Euch!
Eidechse

(fürchte das wird der Anfang einer Frageserie, an dessen Ende ich mich mit Simulink viel besser auskennen werde Rolling Eyes )
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 18.377
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2014a
     Beitrag Verfasst am: 06.05.2017, 19:03     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

Ob du in Millisekunden oder in Milliarden Jahren rechnest, ist Simulink ziemlich egal. Du musst nur darauf achten, dass alle Einheiten zusammenpassen (also z.B. nicht an Geschwindigkeiten in km/h denken und schauen, wieviele Meter ein Fahrzeug in einer Sekunde zurücklegt)

Grüße,
Harald
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.