Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
Softwareentwickler (m/w) automatische Codegenerierung
Umsetzung, Neuprogrammierung und Weiterentwicklung in Simulink, TargetLink und C
EFS - Ingolstadt, Wolfsburg

Softwarearchitekt (m/w)
Entwicklung mit Matlab / Simulink und MISRA-C
SEG Automotive Germany GmbH - Stuttgart-Weilimdorf

Informatiker (m/w) für den Bereich Toolkette Embedded Software
Weiterentwicklung einer MATLAB- / Simulink-Toolkette
cbb-Software GmbH - Stuttgart

SW-Entwickler/in SiL Motorsteuerung
Erstellung und Erweiterung von kundenspezifischen Simulationsmodellen in MATLAB/Simulink
Robert Bosch GmbH - Schwieberdingen

Funktionsentwickler (w/m) Automobile
Entwicklung von modellbasierten Softwarelösungen
Bertrandt Ingenieurbüro GmbH - Frankfurt am Main

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

PWM Modulation

 

Robert1301
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 3
Anmeldedatum: 11.06.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 03.07.2017, 09:30     Titel: PWM Modulation
  Antworten mit Zitat      
Hallo Leute,

ich bin derzeit an einem PWM Versuch. Ich möchte sehen, wie sich die PWM eines 1KHZ Sinussignals bei änderung der Dreiecks-/Sägezahnfrequenz verhält und mir das mit Hilfe des THD Bausteins mir den Fehler ausgebe.

Im Anhang habe ich meinen Aufbau angehängt.
Nun meine Frage.
Wenn ich mein Sinus mit 1KHz und einer Amplitude von 1 definiere und mein Dreiecksignal mit einer Amplitude von 1 und einer Frequenz von ca. 500KHz, dann von 833KHz, dann 1MHz und 2,5MHz und.... so weiter. Dann sollte doch eigentlich, je höher die Sägezahnfrequenz geht, die THD auch besser werden, richtig ?. Weil die Auflösung des Signals besser wird.
Bei mir ist es aber so, wenn ich bei 100KHz anfange ist die THD schlecht, wird aber besser wenn ich richtung 500-800KHz komme, wenn ich dann in den Megaherz reingehe mit dem Dreiecksignal, dann wird die THD wieder schlechter. Aber warum, die sollte doch noch besser werden?

Der Product Baustein und der addierer sind nur dafür, das PWM Signal so zu verschwieben das die Amplitude des PWM Signals von plus in Minus geht und nicht von Plus zu 0.

LG

PWM Aufbau.jpg
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  PWM Aufbau.jpg
 Dateigröße:  58.53 KB
 Heruntergeladen:  93 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Epfi
Forum-Meister

Forum-Meister



Beiträge: 1.131
Anmeldedatum: 08.01.09
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 03.07.2017, 18:13     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Da würde ich so ganz spontan auf numerische Probleme tippen... Hast Du Dir die Verläufe mal mit dem Scope angeschaut und geprüft, dass die auch wirklich korrekt sind?

Ich nehme an, dass in dem THD-Block die Grundfrequenz stehen muss. Was hast Du denn da eingetragen?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Robert1301
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 3
Anmeldedatum: 11.06.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 03.07.2017, 22:42     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Epfi hat Folgendes geschrieben:
Da würde ich so ganz spontan auf numerische Probleme tippen... Hast Du Dir die Verläufe mal mit dem Scope angeschaut und geprüft, dass die auch wirklich korrekt sind?

Ich nehme an, dass in dem THD-Block die Grundfrequenz stehen muss. Was hast Du denn da eingetragen?


Die THD habe ich auf 1000hz eingestellt.
als Simulations configuration habe ich fixed step mit einer fixed step zeit von 1/1000000 .

Das scope sieht dann wirklich auch etwas anders aus. zumindest bei unterschiedlichen werten von 2 bis 3%. bei 0.5% kann man es nicht erkennen.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Epfi
Forum-Meister

Forum-Meister



Beiträge: 1.131
Anmeldedatum: 08.01.09
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 03.07.2017, 23:19     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Wenn Du mit 1MHz abtastest, kannst Du nicht mehr als 500kHz sinnvoll abbilden. Darum wird es wohl ab 500kHz dann auch wieder schlechter, weil Du eine Unterabtastung machst...
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.