Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
Entwicklungsingenieur (m/w) für modellbasierte Softwareentwicklung
Modellbasierte Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Softwareentwickler (m/w) für automatische Codegenerierung
Softwareentwicklung mit MATLAB/Simulink und dSPACE TargetLink im Bereich Fahrwerkregelsysteme
Elektronische Fahrwerksysteme GmbH - Ingolstadt

Applikationsingenieur (w/m) Testsysteme HIL-Simulation
Projektierung von Hardware-in-the-Loop-Systemen (Hardware und Software) in Kundenprojekten
dSPACE GmbH - Paderborn

Ingenieure (m/w) Funktionsentwicklung für Automatisiertes Fahren
Entwicklung von Software Funktionskomponenten für assistierte und automatisierte Fahrfunktionen
Continental AG - Frankfurt

Hardware Entwickler (m/w)
Bestückung, Inbetriebnahme, Planung und Durchführung von Tests
Innoventis GmbH - Würzburg

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Vektor - Matrix Transformation

 

Lilie98
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 9
Anmeldedatum: 19.11.07
Wohnort: Darmstadt
Version: 7.0.4.365
     Beitrag Verfasst am: 19.11.2007, 15:20     Titel: Vektor - Matrix Transformation
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

Ich hätte mal eine Frage:
Ich will einen ziemlich langen Vektor in eine Matrix transformieren, was eigentlich auch kein Problem ist. Die Spalten der Matrix müssen sich aber folgendermaßen bestimmen: Die erste Spalte enthält die ersten 96 Elemente des Vektors, die zweite Spalte 96 Elemente ab einschließlich dem 25. Element des Vektors (also um 24 verschoben) und so weiter. Im Prinzip wie ein Fenster mit 96 Elementen das immer um 24 Elemente weiterrückt. Ich hoffe es ist zu verstehen was ich meine Wink.


Viele Grüße
Christian
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


outsider
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 803
Anmeldedatum: 03.09.07
Wohnort: München
Version: R2012b
     Beitrag Verfasst am: 19.11.2007, 15:38     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Beispielvektor
>> tmp = [1:2304];
Vektor umformen
>> reshape(tmp,96,24)




MfG
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Lilie98
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 9
Anmeldedatum: 19.11.07
Wohnort: Darmstadt
Version: 7.0.4.365
     Beitrag Verfasst am: 19.11.2007, 16:09     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hei,

so hatte ich es nicht gemeint, jede Spalte der neuen Matrix soll 96 Elemente enthalten, die aber nicht einfach 96 aufeinander folgenden Werten des Ausgangsvektors entspricht.
Die erste Spalte enthält die ersten 96 Werte des Vektors, die zweite Spalte enthält die 96 Werte ab dem 25. Eintrag des Vektors, die dritte Spalte 96 Werte ab dem 49. Eintrag und so weiter. D.h. man bewegt sich immer 24 Elemente im Vektor nach unten und bildet eine neue Spalte der Matrix.

Viele Grüße
Christian
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
steve
Ehrenmitglied

Ehrenmitglied



Beiträge: 1.971
Anmeldedatum: 03.09.07
Wohnort: Dessau
Version: R2014b
     Beitrag Verfasst am: 19.11.2007, 17:41     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich würde es ganz banal so lösen:
Code:

v = [1:96]';
k = 24;
M = [v v+k v+2*k v+3*k]; % etc.
 


Allerdings glaub ich nicht, dass das so elegant ist, da man ja wissen muss, wieviele Spalten man machen muss...

Gruß
Alex
_________________

>> I told me to.

____________________________________
goMatlab-Knigge - dran gehalten?!
Schon in den FAQ gesucht?
Ist vielleicht bei den Skripten oder den Tutorials was für dich dabei?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Bijick
Ehrenmitglied

Ehrenmitglied



Beiträge: 914
Anmeldedatum: 18.06.07
Wohnort: Nürnberg
Version: R2006b, R2008b
     Beitrag Verfasst am: 19.11.2007, 18:35     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Lilie98,

ich würde zunächst eine Matrix mit den gewünschten Indizes erstellen. Sie soll die Form haben:

1 25 49 73...
2 26 50 74...
3 27 51 75...
... ... ... ...

Wenn die Anzahl genau aufgeht, kann man das so machen: (Wenn es nicht aufgeht, werden die letzten Werte in V vernachlässigt.)

Code:
xx=1:96;yy=[0:24:length(V)-96]';
X = xx(ones(length(yy),1),:);
Y = yy(:,ones(1,96));
IND=X+Y;


Dann kann man die Werte aus dem Vektor V in eine Matrix M schreiben:

Code:


Herzliche Grüße
Bijick
_________________

>> why
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
Lilie98
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 9
Anmeldedatum: 19.11.07
Wohnort: Darmstadt
Version: 7.0.4.365
     Beitrag Verfasst am: 19.11.2007, 19:21     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Vielen Dank für die Antworten! Das bringt mich auf jeden Fall weiter.

Grüße
Christian
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2017 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.