Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Studierende:
Werkstudent (m/w) in der MATLAB-Entwicklung
Branche: Luft-, Raumfahrttechnik, Dienstleistungen
univativ GmbH & Co. KG - Hamburg

Abschlussarbeit / Praktikum: Entwicklung Matlab (m/w)
Branche: Informationstechnologie, Elektrotechnik, Elektronik
GIGATRONIK Technologies GmbH - Ulm

Pflichtpraktikant / Werkstudent (m/w) Netzentwicklung
Branche: Energiewirtschaft
Amprion GmbH - Dortmund

Werkstudent/in im Bereich Funktionsentwicklung für Batterie-Management-Systeme
Branche: Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Maschinentechnik, Industrietechnik, Luft-, Raumfahrttechnik
Schaeffler Technologies AG & Co. KG - Karlsruhe

Praktikum / Abschlussarbeit im Bereich Assistenz- und Regelsysteme
Branche: Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Luft-, Raumfahrttechnik
Bertrandt Technologie GmbH - Mönsheim bei Weissach

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

ylabel abstand

 

Henrik123
Forum-Fortgeschrittener

Forum-Fortgeschrittener


Beiträge: 87
Anmeldedatum: 25.01.17
Wohnort: ---
Version: 2011a, 2017a
     Beitrag Verfasst am: 15.10.2017, 10:04     Titel: ylabel abstand
  Antworten mit Zitat      
Ich würde gerne den Abstand für ylabel auf der gleichen Breite haben.

Code:
ax1 = subplot('Position', [.1 .6 0.8 .3]);
axis([0 1 -100 0]);
ax2 = subplot('Position', [.1 .1 0.8 .43]);
axis([0 1 -5 1]);

ylabel(ax1,'Amplitude in dB');
ylabel(ax2,'Phase in \pi');


In diesem Beispiel ist das label durch die Achsenbeschriftung weiter entfernt. Kann ich den Abstand von dem unteren Plot anpassen?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Henrik123
Themenstarter

Forum-Fortgeschrittener

Forum-Fortgeschrittener


Beiträge: 87
Anmeldedatum: 25.01.17
Wohnort: ---
Version: 2011a, 2017a
     Beitrag Verfasst am: 15.10.2017, 13:00     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hier ist der ganze Programmcode. Sie muss vorher separat gespeichert werden. Im Anhang habe ich die Datei ebenfalls beigefügt.

Code:

function fdm81()
global r1 r2 r4 srd y m;
L=3.5;
%% Admittanz
figure(1);clf;
subplot(211);hold on;axis([0 L -130 -30]);
title('Admittanz');
ylabel('Amplitude in dB');
subplot(212);hold on;axis([0 L -1 1]);
xlabel('Abstand Steigbügel in cm');
ylabel('Phase in \pi');

%% Druck
figure(2);clf;
subplot(211);hold on;axis([0 L 70 170]);
title('Druck');
ylabel('Amplitude in dB');
subplot(212);hold on;axis([0 L -9 1]);
xlabel('Abstand Steigbügel in cm');
ylabel('Phase in \pi');

%% Auslenkung
figure(3);clf;
subplot(211);hold on;axis([0 L -70 30]);
title('Auslenkung BM');
ylabel('Amplitude in dB');
subplot(212);hold on;axis([0 L -9 1]);
xlabel('Abstand Steigbügel in cm');
ylabel('Phase in \pi');
drawnow;

%% Parameterwerte
m=8; n=246; xl=3.5; yh=0.1; rho=1;
k0=1e9; r0=200; m0=0.15; k1=-2;

%% Array definieren
a = zeros(m,m,n);
p = zeros(m,n);

%% Variablen definieren
dx=xl/(n-1);
dy=yh/(m-1);
r1=(dx/dy)^2;
r2=r1+r1;
r4=2+r2;

%% Schleife mit 5 Frequenzen
for fi=1:5,
   w=2*pi*200*(2^fi);
   s=i*w;
   srd=i*4*rho*w*dy*r1;
   p0p=2*rho*w^2;
   
   % Berechnung der Admittanz für alle x
   x=transpose(linspace(0,xl,n));
   y=(k0*exp(k1*x)/s + r0 + m0*s).^(-1);
   
   % Lösung der Blockmatrizen
   %  Durchgang von oben nach unten
     p(:,1)=-2*dx*p0p;  
   a(:,:,1)=mxadd(1);
   b=inv(reshape(a(:,:,1),m,m));
   a(:,:,1)=reshape(-2*b,1,m,m);
     p(:,1)=b*p(:,1);  
   for k=2:n-1,
      a(:,:,k)=a(:,:,k-1)+mxadd(k);
      b=inv(reshape(a(:,:,k),m,m));
      a(:,:,k)=reshape(-b,1,m,m);
        p(:,k)=b*p(:,k-1);  
   end
   %  Durchgang von unten nach oben
   for k=n-2:-1:1,
      b=reshape(a(:,:,k),m,m);
      p(:,k)=p(:,k)-b*p(:,k+1);
   end
   d=y.*p(1,:).'./s;
   
   % Datensatz plotten
   list{fi} = [num2str(w/(2*pi)) ' Hz'];
   legend(list,'Location','southoutside', 'orientation', 'horizontal');
   figure(1);
   subplot(211);plot(x,dbmag(y));
   subplot(212);plot(x,phase(y));
   legend(list,'Location','southoutside', 'orientation', 'horizontal');
   figure(2);
   subplot(211);plot(x,dbmag(p(1,:)));
   subplot(212);plot(x,phase(p(1,:)));
   legend(list,'Location','southoutside', 'orientation', 'horizontal');
   figure(3);
   subplot(211);plot(x,dbmag(d));
   subplot(212);plot(x,phase(d));
   legend(list,'Location','southoutside', 'orientation', 'horizontal');
   drawnow;

end

%% Algorithmus
function aa=mxadd(k)
global r1 r2 r4 srd y m;
aa=zeros(m,m,1);
aa(1,1,1)=r4+y(k)*srd;
aa(1,2,1)=-r2;
for j=2:m-1,
   aa(j,j-1,1)=-r1;
   aa(j,j,1)=r4;
   aa(j,j+1,1)=-r1;
end
aa(m,m-1,1)=-r2;
aa(m,m,1)=r4;

%% Transformation von Phase und Amplitude in dB
function y=dbmag(x)
y=20*real(log10(max(1e-9,x)));

function y=phase(x)
y=unwrap(imag(log(max(1e-9,x))))/pi;


Wie bekomme ich die Label richtig eingerückt? Bzw. Wie bekomme ich die option position da eingebunden?

fdm81.m
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  fdm81.m
 Dateigröße:  2.81 KB
 Heruntergeladen:  14 mal
Grafiken der Plots.PNG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Grafiken der Plots.PNG
 Dateigröße:  90.32 KB
 Heruntergeladen:  19 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Jan S
Moderator

Moderator


Beiträge: 10.481
Anmeldedatum: 08.07.10
Wohnort: Heidelberg
Version: 2009a, 2016b
     Beitrag Verfasst am: 15.10.2017, 18:52     Titel: Re: ylabel abstand
  Antworten mit Zitat      
Hallo Henrik123,

Code:
ax1 = subplot('Position', [.1 .6 0.8 .3]);
axis([0 1 -100 0]);
ax2 = subplot('Position', [.1 .1 0.8 .43]);
axis([0 1 -5 1]);

hLabel1 = ylabel(ax1,'Amplitude in dB');
hLabel2 = ylabel(ax2,'Phase in \pi');
pos1 = get(hLabel1, 'Position');
pos2 = get(hLabel2, 'Position');
newX = min(pos1(1), pos2(1));
pos1(1) = newX;
pos2(1) = newX;
set(hLabel1, 'Position', pos1);
set(hLabel2, 'Position', pos2);

Gruß, Jan
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Henrik123
Themenstarter

Forum-Fortgeschrittener

Forum-Fortgeschrittener


Beiträge: 87
Anmeldedatum: 25.01.17
Wohnort: ---
Version: 2011a, 2017a
     Beitrag Verfasst am: 16.10.2017, 08:47     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Besten Dank, dass hat super geklappt. Die Idee mit dem Minimum der Positionswerte ist sehr elegant.

Gruß Henrik123
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.