clear; close all; clc; rho_L = 1.204; % Dichte Luft in kg/m³ rho_W = 997; % Dichte in kg/m³ c_WA = 0.35; % c Wert Ausleger c_WT = 0.35; % c Wert Turbine v_W = 2.22; % Windgeschwindigkeit in m/s A_K = 1; % Fläche der Kanone in m² A_A = 2; % Fläche vom Ausleger in m² W = 0.0067; % Wasserdurchsatz in m³/s L = 22.22; % Luftdurchsatz in m³/s v_A = 41.67; % Austrittsgeschwindigkeit Wasser und Luft in m/s d_F = 50; % Dämpferkonstante Drehdämpfer in Nms/rad c_F = 50000; % Federkonstante Drehfeder in Nm/rad b = 2; % Fahrzeugbreite in m d = 10; % Dämpferkonstante in Ns/m (2 Dämpfer zusammengefasst) c = 50000; % Federkonstante in N/m(2 Federn zusammengefasst) h_t = 4.95; % Abstand Drehpunkt zum Schwerpunkt der Kanone in m h_a = 2.2; % Abstand Drehpunkt zum Schwerpunkt des Auslegers in m g = 9.81; % m/s² m_A = 500; % Masse Ausleger in kg m_T = 700; % Masse Turbine in kg l_A = 4.4; % Länge Ausleger in m m_F = 2800; % Masse Fahrzeug in kg f = 1; % Höhe Fahrzeug in m R = 1.1; % Radius Kanone in m l = 1.6; % Länge Kanone k_e = 0.00223; % Spannungskonstante L_m = 0.0085; % Statorinduktivitaet k_m = 2.22; % Drehmomentkonstant R_m = 1.07; % Statorwiderstand U = 0; % Geg. Spannung theta_F = m_F*(((b^2)+(f^2))/12); % Massenträgheit Fahrzeug in kgm² theta_K = (m_T*(3*R+l^2))/12+m_T*h_t^2 ; % Massenträgheit Kanone in kgm² theta_A = (1/3)*m_A*l_A; % Massenträgheit Ausleger in kgm²