alternative zu audioread - Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Fachkräfte:
Informatiker (m/w) für den Bereich Toolkette Embedded Software
Weiterentwicklung einer MATLAB-/Simulink-Toolkette, Automatisierung der Code-Generierung mit TargetLink und Embedded Coder
cbb-Software GmbH - Stuttgart

Softwareentwickler (m/w) automatische Codegenerierung
Umsetzung, Neuprogrammierung und Weiterentwicklung in Simulink, TargetLink und C
EFS - Ingolstadt, Wolfsburg

Senior Engineer Electrical (m/w) zur analytischen Modellierung und Simulation von Umrichtersystemen
Entwicklung von Regelungsalgorithmen für Frequenzumrichter durch Modellierung und Simulation
Woodward Kempen GmbH - Kempen

Senior Software Entwickler Automotive Embedded (w/m)
Modelbased Softwareentwicklung für Automotive Steuergeräte
ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH - Fürstenfeldbruck, Ingolstadt

Prüfingenieur im Bereich Hardware (m/w)
Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von entwicklungsbegleitenden Testfällen hinsichtlich Funktion, Umwelt und Dynamik
HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG - Zwickau

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

alternative zu audioread

 

22fuzzi
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 15
Anmeldedatum: 17.05.16
Wohnort: Graz
Version: Octave ;)
     Beitrag Verfasst am: 27.04.2017, 21:22     Titel: alternative zu audioread
  Antworten mit Zitat      
Liebe Forum!

Mir liegen Messdaten in Form von .wav Dateien vor.
Im LSB dieser 16bit Datei ist ein Drehzahlvektor codiert. Es wurde der Welle ein Sensor angebaut, welcher bei jedem Umlauf einen Impuls ausgibt, welcher dann auf dem LSB gespeichert wird. wenn ich nun die Differenz zwischen diesen Impulsen messe, kann ich auf die Drehzahl rückschließen.

Das Problem:
Ich verwende Octave, und um dieses 16.Bit zu detektieren folgende Befehle:
Code:
[sigINT,fs]=audioread(fullfile(pathname, audiofile),'native');

ind=mod(sigINT(:,1),2);
indI=find(ind==1);
rpm=fs*60./diff(indI);

leider macht der Befehl "audioread" von Octave bei manchen Files ein Problem - es gibt im LSB manchmal Bitstürtze (+/- 1 daneben) und das hat fatale Folgen auf die rpm!

Deshalb die Frage:
Habe ich eine andere Möglichkeit (mit fread oder so) dieses LSB zu detektieren? Da komm ich nicht weiter...
Code:
DATA= fread(FILE,'Inf','uint16',0,'native');


Bitte / Danke für jegliche Hilfe!
beste Grüße,
j
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


22fuzzi
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 15
Anmeldedatum: 17.05.16
Wohnort: Graz
Version: Octave ;)
     Beitrag Verfasst am: 28.04.2017, 09:21     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hier gibts das File zum ausprobieren:
http://www.gomatlab.de/bug-bei-audioread-t43590.html
und in "Daten.mat" befinden sich die Signale welche ich einmal mit MATLAB und einmal mit OCTAVE eingelesen habe.

LG johannes
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Verschoben: 01.05.2017, 16:07 Uhr von Jan S
Von Programmierung nach Octave-Forum
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.



goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.