Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Ingenieurmathematik mit Computeralgebra-Systemen

Studierende:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Anfänger braucht Hilfe in Octave

 

Gast



Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 15.02.2011, 16:47     Titel: Anfänger braucht Hilfe in Octave
  Antworten mit Zitat      
Moin Moin,

ich benötige etwas Hilfe. Bin da totaler Octave-Neuling.
Ich habe hier einen LP-Ansatz, den ich mittels Octave berechnen möchte. ich habe das bisher mit Excel und dem Solver erledigt, was auch wunderbar klappt. Das ganze in Octave umzusetzen, habe ich leider noch nicht geschafft, weshalb.

Dies ist der Ansatz:

Z = 15 bA + 15 bB + 20 bC + 30 bD + 80 bE + 25 bF + 15 bG
+ 15 bH + 30 bI + 40 bJ + 15 bK + 15 bM

Z soll minimiert werden.

Nebenbedingungen:
bA + bE + bG + bH + bJ + bL + bM ≤ 8
bA + bE + bG + bH + bJ + bL + bM ≥ 4

bA ≤ 2
bB ≤ 4
bC ≤ 1
bD ≤ 1
bE ≤ 8
bF ≤ 4
bG ≤ 6
bH ≤ 4
bI ≤ 2
bJ ≤ 8
bK ≤ 2
bM ≤ 2

27 + bC ≤ bA + bE
17 + bB + bF ≤ bA + bE + bG
44 + bD + bI + bK ≤ bA + bE + bG + bH + bJ
3 + bI ≤ bH
5 ≤ bM

bA, bB, bC, bD, bE, bF, bG, bH, bI, bJ, bK, bL, bM, bN ≥ 0


Ich habe das nun mittels glpk-Funktion versucht, bekomme es aber leider nicht hin. Mein Code dafür sieht so aus:

Code:

bA = 0;
bB = 0;
bC = 0;
bD = 0;
bE = 0;
bF = 0;
bG = 0;
bH = 0;
bI = 0;
bJ = 0;
bK = 0;
bL = 0;
bM = 0;
bN = 0;

c = [15*bA, 15*bB, 20*bC, 30*bD, 80*bE, 25*bF, 15*bG, 15*bH, 30*bI, 40*bJ, 15*bK, 0*bL, 15*bM, 0*bN]';   % Zielfunktion

a = [1*bA, 1*bE, 1*bG, 1*bH, 1*bJ, 1*bL, 1*bM; 1*bA, 1*bE, 1*bG, 1*bH, 1*bJ, 1*bL, 1*bM; 1*bA; 1*bB; 1*bC; 1*bD; 1*bE; 1*bF; 1*bG; 1*bH; 1*bI; 1*bJ; 1*bK; 1*bM; 27+1*bC; 17+1*bB+1*bF; 44+1*bD+1*bI+1*bK; 3+1*bI; 5];   % linke Seite der Nebenbedingungen

b = [8, 4, 2, 4, 1, 1, 8, 4, 6, 4, 2, 8, 2, 2, 1*bA+1*bE, 1*bA+1*bE+1*bG, 1*bA+1*bE+1*bG+1*bH+1*bJ, 1*bH, 1*bM]';   % rechte Seite der Nebenbedingungen

lb = [0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0]';   % Untergrenzen für bV
ub = [];   % Obergrenzen für bV
ctype = "ULUUUUUUUUUUUUUUUUU";
vartype = "CCCCCCCCCCCCCCCCCCC";   % kontinuierliche Variabeln
s = 1;   % Minimierungsproblem

param.msglev = 1;
param.itlim = 100;

[xmin,fmin,status,extra] = glpk(c,a,b,lb,ub,ctype,vartype,s);
 


Es läuft durch, gibt aber kein vernünftiges Ergebnis, ich weiß nicht, wo ich noch ansetzen soll.
Kann mir jemand mit mehr Ahnung sagen, wo es da hakt?

Vielen Dank und viele Grüße


Gast



Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 16.02.2011, 11:44     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Nach einer weiteren Nacht habe ich den Code nochmal abgewandelt, Octave kam wohl mit den Variablen nicht zurecht. Es läuft zwar nun durch ich bekomme aber als Status 204 (LPX_E_FAULT), d.h.: Unable to start the search.

Ich hab keine Ahnung, wieso und weshalb. Kann jemand helfen. So sieht der Code nun aus:

Code:


c = [15, 15, 20, 30, 80, 25, 15, 15, 30, 40, 15, 0, 15, 0]';   % Zielfunktion

A = [1, 0, 0, 0, 1, 0, 1, 1, 0, 1, 0, 1, 1, 0;
     1, 0, 0, 0, 1, 0, 1, 1, 0, 1, 0, 1, 1, 0;
     1, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0;
     0, 1, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0;
     0, 0, 1, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0;
     0, 0, 0, 1, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0;
     0, 0, 0, 0, 1, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0;
     0, 0, 0, 0, 0, 1, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0;
     0, 0, 0, 0, 0, 0, 1, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0;
     0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 1, 0, 0, 0, 0, 0, 0;
     0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 1, 0, 0, 0, 0, 0;
     0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 1, 0, 0, 0, 0;
     0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 1, 0, 0, 0;
     0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 1, 0;
     1, 0, -1, 0, 1, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0;
     1, -1, 0, 0, 1, -1, 1, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0;
     1, 0, 0, -1, 1, 0, 1, 1, -1, 1, -1, 0, 0, 0;
     0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 1, -1, 0, 0, 0, 0, 0;
     0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 1, 0];   % linke Seite der Nebenbedingungen

b = [8, 4, 2, 4, 1, 1, 8, 4, 6, 4, 2, 8, 2, 2, 27, 17, 44, 3, 5]';   % rechte Seite der Nebenbedingungen

lb = [0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0]';   % Untergrenzen für bV
ub = [];   % Obergrenzen für bV
ctype = "ULUUUUUUUUUUUULLLLL";
vartype = "IIIIIIIIIIIIII";   % kontinuierliche Variabeln
s = 1;   % Minimierungsproblem

param.msglev = 1;
param.itlim = 100;

[xmin, fmin, status, extra] = glpk(c, A, b, lb, ub, ctype, vartype, s, param);
 


Viele Grüße und vielen Dank
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2021 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.