Anzeige des Frequenzspektrums korrekt? - Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Studierende:
Praktikum - Optische Verbrennungsdiagnostik von Zündsystemen mit MATLAB
Branche: mehrere
IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr - Berlin

Praktikant (w/m) Toolentwicklung Matlab
Branche: Beratung, Expertise, Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Technische Dienstleistungen
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Fellbach

Abschlussarbeit / Praktikum: Entwicklung Matlab (m/w)
Branche: Informationstechnologie, Elektrotechnik, Elektronik
GIGATRONIK Technologies GmbH - Ulm

Praktikum - App-Entwicklung für Raspberry Pi Prototyping System
Branche: Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Elektrotechnik, Elektronik
IAV GmbH - Berlin

Bachelor-/ Masterarbeit (m/w) in der Softwareentwicklung
Branche: Dienstleistungen
über Campusjäger GmbH - Karlsruhe

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Anzeige des Frequenzspektrums korrekt?

 

Mathi91

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 09.12.2017, 20:35     Titel: Anzeige des Frequenzspektrums korrekt?
  Antworten mit Zitat      
Hallo Zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir helfen denn ich bin am Rande der Verzweiflung:

gegeben sei ein Signal (siehe Anhang). Dieses Signal besteht aus zwei Cosinusschwingungen überlagert mit einem weißen Rauschen und ist mit 10 kHz abgetastet. Nun soll ich zu nächst die Frequenz der beiden Cosinusschwingungen ermitteln. Dafür habe ich mir erst einmal das Spektrum anzeigen lassen, wie es hier im Forum (http://www.gomatlab.de/frequenzspektrum-eines-zeitsignals-darstellen-t1105.html) beschrieben wurde. Die Peaks der Schwingungen sind im Spektrum bei etwa 900Hz und 1800Hz zu sehen.

1. Frage : Habe ich das Spektrum richtig dargestellt (Siehe unten MATLAB-Code)?
2. Frage : Ich habe versucht mit dem Filter Designer (aus der Toolbox) einen sehr schmalen Bandpass-Filter (Cauer-Filter) zu erzeugen und die Schwingungen herauszufiltern. Wieso funktioniert das nicht ? Hat jemand einen besseren Ansatz?

Hier der Code :
Code:
clc

signal_temp = signal;
fs = 30000;   %Abtastrate
t = 0:1/fs:1-1/fs;  
fft_signal  = fft(signal_temp)/length(t); %FFT des Signals
fft_signal  = fftshift(fft_signal);  
f=linspace(-fs/2,fs/2,length(t));
power=2*abs(fft_signal);     %Betragsbildung

figure(1)
subplot(2,1,1)  %--------Zeitbereich--------%
    plot(t,signal_temp);
   
subplot(2,1,2) %--------Frequenzbereich--------%
    plot(f,power);
    xlim([0 fs/10])
    set(gca,'XTick',[min(0):100:max(3000)])

 


Ich würde mich sehr über hilfreiche Kommentare freuen und Danke euch sehr im voraus. Liebe Grüße 

signal.mat
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  signal.mat
 Dateigröße:  228.23 KB
 Heruntergeladen:  92 mal


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.



goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.