Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Artefakte im Frequenzspektrum nach FFT

 

T16
Forum-Fortgeschrittener

Forum-Fortgeschrittener


Beiträge: 57
Anmeldedatum: 31.01.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 09.10.2019, 15:37     Titel: Artefakte im Frequenzspektrum nach FFT
  Antworten mit Zitat      
Ich führe eine FFT eines Zeitsignals durch mit dem Ziel, ein Frequenzspektrum in Form eines Wasserfalldiagramms zu erstellen. Die FFT hinterlässt jedoch einige unschöne Artefakte über deren Urpsrung ich aktuell rätsel.

Die Artefakte sind rot markiert. Ich bin mir sehr sicher, dass sie keinen physikalischen ursprung haben, da sie immer an der Oberkante des plots reflektiert werden, egal wie hoch ich die maximale Frequenz ansetze.

Der Ablauf ist folgender: Ich weiß in etwa welche Frequenzen fmax maximal im Signal auftreten sollten. Daraus bestimme ich meine Abtastfrequenz fs.

Code:
fmaxF=1.1*fmax_in;     % maximale zu bestimmende Frequenz
fs=2*fmaxF;        % Angepeilte Abtastfrequenz
TF=1/fs;           % Periodendauer der Abtastfrequenz


Desweiteren kann ich die Frequenzauflösung einstellen über die Anzahl der Punkte die ich für die fft heranzieh. Zu hoch sollte die Auflösung dabei nicht werden, da in dem Fall meine Fenster sehr lang werden und sich stark überschneiden. Die Auflösung wird daher gerade so hoch gewählt, dass das Diagramm am Ende halbwegs vernünftig aussieht.

Code:

y_res=600  % Auflösung in y-Richtung
anz_dp=y_res;      % Anzahl Knotenpunkte
Zeitfenster=y_res*TF; % Zeitfenster


Ist Fensterlänge und Abtastfrequenz festgelegt, kann ich via interp1() die gewünschten Punkte aus meinem Signal herausinterpolieren.
Danach wird gefenstert (Rechteckfenster oder Hann-Fenster, je nach Gusto), Amplitudenfehler der Hann-Funktion korrigiert (Faktor 2) und dann die fft aufgerufen.
Code:
tspan=t_max-t_min;
window_span=tspan/x_res;
window_start=linspace(t_min,t_max-window_span,x_res);
window_end=linspace(t_min+window_span, t_max,x_res);
window_mid=(window_start+window_end)/2;

for i=1:1:x_res
    WINDOW_T(i,:)=linspace(window_mid(i)-Zeitfenster/2,window_mid(i)+Zeitfenster/2,y_res);
    WINDOW_Y(i,:)=interp1(t,erg,WINDOW_T(i,:));
    WINDOW_Y(i,:)=WINDOW_Y(i,:)-mean(WINDOW_Y(i,:)); %Gleichanteil rausfiltern
end

for i = 1:x_res
    [WINDOW_Y(i,:)]=Hanning(WINDOW_Y(i,:),fenster);
    block_fft(i,:)     = fft(WINDOW_Y(i,:));    
    block_fft_abs(i,:) = abs(block_fft(i,:))*4/anz_dp;
end


Abschließend bleibt nur noch der plot.

Code:
z=block_fft_abs(:,1:end/2);
x=[t_min t_max];
y=[fmin_in fmaxF];
y=[fmin_in/fmaxF fmaxF/fmaxF];

cm_mod= colormap_jet_mod_white();
imagesc(x,y,z'),axis xy ,colormap(cm_mod)


Kann mir jemand sagen, wo die Ursache der Artefakte liegt und wie ich sie umgehen kann?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2019 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.