WICHTIG: Der Betrieb von goMatlab.de wird privat finanziert fortgesetzt. - Mehr Infos...

Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Partner:




Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

AusgabeFormat von NullStellen

 

MicMac
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 3
Anmeldedatum: 22.07.23
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.07.2023, 18:12     Titel: AusgabeFormat von NullStellen
  Antworten mit Zitat      
Ich bin sehr verzweifelt:

seit Stunden versuche ich das Ausgabeformat auf das von mir gewünschte Format zu bringen (shortE).

Ich habe ein DGL-System erstellt, in dem der Ableitungsoperator D als symbolische Variable definiert ist. Das DGL-System hat leider nicht die Form, bei der ich die ei-Funktion anwenden könnte.

Also versuche ich die Eigenwerte zu bestimmen, indem ich die Determinante zu Null setze .

Die von Matlab gelieferte Lösung (zweifellos richtig) ist für mich weder lesbar noch brauchbar. Z.B. eine der 6 Lösungen:

root(z^3 - (2815321851648244276169696968627527604140617454874796329271296*z^2)/1512610722860980258392301101206612427190823284475401379264645 + (89505569348104539432636577231973375065273006216757510538264576*z)/89244032648797835245145764971190133204258573784048681376614055 - 2541343126921445563528772385900689748077427794918053326618624/17848806529759567049029152994238026640851714756809736275322811, z, 1)^(1/2)

Ich bitte um Hinweise darauf dieses Problem lösen zu können. Ich benötige numerische Werte.
_________________

micmac
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 24.425
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 22.07.2023, 19:20     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

die Funktion double dürfte helfen.

Eine andere Frage wäre, ob du die Gleichungen geschickter formulieren kannst, so dass es gar nicht erst zu so einer Ausgabe kommt. Wenn du deinen Code postest (übrigens immer eine gute Idee), dann kann ich gerne versuchen dabei zu helfen.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
MicMac
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 3
Anmeldedatum: 22.07.23
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 23.07.2023, 09:05     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Harald,

danke für die Antwort und Dein Angebot, das ich gerne annehme. Im Anhang findest Du dien Code.

Grüsse
Michael

DGLSystem230723.m
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  DGLSystem230723.m
 Dateigröße:  845 Bytes
 Heruntergeladen:  55 mal

_________________

micmac
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
MicMac
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 3
Anmeldedatum: 22.07.23
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 23.07.2023, 09:17     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Harald,

mit double funktioniert es tatsächlich! Danke!

Ich verstehe trotzdem nicht das Ausgabeformat von Matlab. Was bedeutet das z in der Antwort?

Grüsse
Michael
_________________

micmac
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 24.425
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 24.07.2023, 09:58     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

wenn du alle Zahlen symbolisch definierst, werden die Ausdrücke etwas einfacher, z.B.:
Code:
q =sym(1.00);
L =sym(7.20);
d =[D^2 D D D];

E =sym([12000000 11000000 11000000 14000000]);
B =sym([0.50 0.30 0.40 0.50]);
H =sym([0.16 0.10 0.24 0.12]);
K =sym([100000 80000 110000]);


Aufgrund der Vielzahl an teils auch komplizierteren Berechnungen wie inv leider nur "etwas". Symbolische Berechnungen sind aber nun mal exakt, also können auch mal längere Brüche zustandekommen.

MATLAB liefert, dass das Ergebnis Nullstellen eines Polynoms sind ohne diese auszuwerten. z dient dabei als Hilfsvariable, da könnte genauso gut x stehen.

Eine weitere Möglichkeit, die Ergebnisse in eine für Menschen lesbare Form zu bringen, ist übrigens vpa, z.B.
Code:


Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.





 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz | FAQ | goMatlab RSS Button RSS

Hosted by:


Copyright © 2007 - 2024 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.