Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

MATLAB und Simulink Lernen

Studierende:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Auswerten von Messergebnissen mithilfe von Matlab

 

luise
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 2
Anmeldedatum: 25.01.21
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 25.01.2021, 15:55     Titel: Auswerten von Messergebnissen mithilfe von Matlab
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,
also ich habe gar keine Ahnung von Matlab und muss jetzt im Rahmen meiner Bachelorarbeit Messdaten mithilfe von Matlab auswerten.
Ich habe drei Eingangsgrößen, die ich in meinen Versuchen variiert habe: Blechdicke, Temperatur, Verweildauer
und eine Ausgangsgröße: Härte
Jetzt möchte ich die Messwerte graphisch auswerten. Dafür habe ich einen Code geschrieben. Dieser folgende Code ist nur ein Ausschnitt und zeigt den ersten Subplot und soll die Werte in Abhängigkeit von TemperaturA darstellen. In den weiteren Subplots werden dann die Werte in Abhängigkeit von TemperaturB/C/D dargestellt.
Code:

subplot(1,4,1)
scatter(dauerA1,haerteA1)
hold on
scatter(dauerA2, haerteA2)
hold on
scatter(dauerA3, haerteA3)
hold off
legend('dicke1', 'dicke2', 'dicke3')
 


Damit zeigt mir Matlab die Plots für verschiedene Blechdicken für eine Temperatur in einem Koordinatensystem an. Durch die subplots kann ich dann die Koordinatensysteme der Temperaturen vergleichen. Soweit so gut. Allerdings überschreibt Matlab die scatter bei identischen Werten. Also sehe ich nur die Werte des letzten scatter vollständig, die anderen werden ggf. überdeckt.
Meine Fragen
1) Gibt es eine Möglichkeit die scatter auf der x-Achse zu verschieben, sodass sie sich nicht überlagern (Ohne dass ich die Messdaten ändere)?
2) Gibt es vielleicht eine bessere Möglichkeit die Daten darzustellen als mit scatter & subplots?
3) Wäre es auch möglich mehrere Boxplots in einem Koordinatensytem darzustellen?

Entschuldigt bitte diesen langen Text Ich würde mich über Tipps freuen, denn ich bin echt ratlos.
Viele Grüße
Luise
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Jan S
Moderator

Moderator


Beiträge: 11.050
Anmeldedatum: 08.07.10
Wohnort: Heidelberg
Version: 2009a, 2016b
     Beitrag Verfasst am: 25.01.2021, 18:48     Titel: Re: Auswerten von Messergebnissen mithilfe von Matlab
  Antworten mit Zitat      
Hallo luise,
Zitat:
1) Gibt es eine Möglichkeit die scatter auf der x-Achse zu verschieben, sodass sie sich nicht überlagern (Ohne dass ich die Messdaten ändere)?

Du kannst einen Wert zu den Daten addieren, bevor du sie zeichnest.

Zitat:
2) Gibt es vielleicht eine bessere Möglichkeit die Daten darzustellen als mit scatter & subplots?
3) Wäre es auch möglich mehrere Boxplots in einem Koordinatensytem darzustellen?

Das kann ich nicht beantworten, denn ich verstehe noch nicht, was dein Programm genau macht. Wir sehen hier ja nur einen kleinen Ausschnitt.

Gruß Jan
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
luise
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 2
Anmeldedatum: 25.01.21
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 28.01.2021, 09:16     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Super, das Addieren eines Wertes bevor ich sie zeichne hat wunderbar funktioniert, danke!

Jetzt würde ich gerne die X-Achse formatieren. Damit alle Subplots leicht miteinander vergleichbar sind, habe ich die Achsen bisher so formatiert:
Code:
%
subplot(1,4,1)
scatter(dauer-2,winkelAa,'filled','d')
axis([25 65 23 75])
grid on
hold on
scatter(dauer,winkelAb, 'filled')
hold on
scatter(dauer+2,winkelAc)
legend('a','b','c')
hold off
 

also ich habe bisher die Achsen mit
Code:
axis([25 65 23 75])
formatiert. Allerdings möchte ich gerne eine andere Verteilung auf der x-Achse, die y-Achse soll so bleiben, wie bisher.

Ich habe mal eine Skizze gemacht, wie es bisher ist und was ich eigentlich machen will und hier als Datei angefügt. Vielleicht versteht man dann besser, was ich meine.

ich habe es bereits mit
Code:
axis([25:15:65 23 75]
probiert und auch mit
Code:
axis([25:15:65 23:1:75])
. Aber bei beidem kommt die Fehlermeldung, dass die Anzahl der arguments nicht passt.
Mit diesem
Code:
set(gca,'XTickLabel',x_text)
habe ich es auch schon versucht. Aber dann wird das Gitter nicht angepasst.

Vielleicht habt ihr eine Idee? Danke schonmal!!

uebersicht.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  uebersicht.png
 Dateigröße:  127.76 KB
 Heruntergeladen:  19 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2021 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.