Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Studierende:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Auto. auslesen von Dateien aus einem Ordner

 

MArcel

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.01.2008, 14:03     Titel: Auto. auslesen von Dateien aus einem Ordner
  Antworten mit Zitat      
Hallo,
dachte das könnte jemand interessieren.
Folgendes Problem:
Man macht Messungen. Es entstehen verschiedene Datendateien.
Normalerweise führt man dann eine gscheite Benennung ein z.B. wie ich Bxx.txt. Diese Daten auszuwerten ist mühsam, wenn man erst alle Daten in Matlab laden will. Besser ist es, diese Daten in einen Ordner zu stecken und diesen dann auszuwerten.
Was muss Matlab dafür leisten:

- Ordnerstruktur einlesen

- Generieren der Dateinamen

- Sortieren der Dateinamen*
* Um keinen Datensalat zu bekommen, ist es sinnvoll, die Daten der Reihe nach einzulesen, dazu müssen die Dateinamen sortiert werden.

- Daten vom Header trennen*
* Die meisten Messlurche schreiben noch Zeug in den Header. Das sind ja keine Daten und müssen daher von den Daten getrennt werden. Ideal ist, wenn dieses Zeug immer in der selben Zeile vorkommt, dann kann man Matlab sagen: suche ab hier nach Daten.

- Daten von Datei in Vektor übertragen*
* Es macht es wesentlich komplexer, wenn die Datensätze verschiedene Länge haben.

So, also hier der kurze Programmtext.

Code:
A = dir;
a = size(dir);
g = a(1,1);

% Übergibt A.name an B(i) (Einlesen der Namen zum Auswerten)
% ***********************************************************
for i =1:g
    B=A(i).name;
    size(B');
    for k = 1:size(B');
       a(1,k) = B(1,k);
    end
end

% Erzeuge String mit file-Namen
% ***********************************************************
for h = 1 : (g-2)      
    if h ==1
    meinfile = strcat(A(h+2).name);  
    else
    meinfile = [meinfile,strcat(A(h+2).name)];
    end
end

% Suche nach Stellen, wo der Buchstabe 'B' vorkommt
% ***********************************************************
strf = strfind(meinfile,'B');
size(strf);
length = size(meinfile);
df = length(1,2);
as = 1;

for i =1:(g-3)
    if i == 1
    n = 1;
    else
    n = i;
    end
    for h =strf(n):(strf(i+1)-1)
    diffn = h - strf(n)+1;
    b(i,diffn) = meinfile(h);
    end
end

sortrows(b);

disp '->Sortiere Reihenfolge der Dateinamen...';

% Extrahieren der Rohdaten
% Vorsicht: die Länge g ist immer um 1 zu groß
for i = 1:(g-1)                    
    str = b(i,:);
    disp ' open file'
    str
    data = dlmread(str,'\t',15,0);  % Suche in str(Datei) ab Zeile 15, Trennungszeichen zwischen den Werten ist ein\t
    realdata(:,i) = data(:,2);      
end
 


Fertig. Ich hoffe es hilft.
Gruß Marcel

Edit: Ich habe das mit dem Formatieren mal übernommen. LG Bijick


nschlange
Ehrenmitglied

Ehrenmitglied



Beiträge: 1.311
Anmeldedatum: 06.09.07
Wohnort: NRW
Version: R2007b
     Beitrag Verfasst am: 13.01.2008, 17:21     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hi,

schön, Fragen zum automatisierten Datenimport kamen in
letzter Zeit ja mehrere.
Aber korrigier mal bitte die Code-Umgebungen, dann wird
es übersichtlicher und die Smilies verschwinden aus dem
Quelltext.

Viele Grüße
nschlange
_________________

Viele Grüße
nschlange

"Chuck Norris ejakuliert fluessigen Stahl!"
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
lovobo
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 17
Anmeldedatum: 26.07.15
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 02.12.2019, 09:25     Titel:
  Antworten mit Zitat      
ist eine sehr schöne sache, ich bekomme jedoch immer einen fehler bei

Code:
Index exceeds matrix dimensions.

Error in dateneinlesen (line 39)
    for h =strf(n):(strf(i+1)-1)


auch weiß ich nicht wirklich was dort passiert

Code:
for i =1:(g-3)
    if i == 1
    n = 1;
    else
    n = i;
    end
    for h =strf(n):(strf(i+1)-1)
    diffn = h - strf(n)+1;
    b(i,diffn) = meinfile(h);
    end
end


'n' mit 'i' mitlaufen zu lassen ist hier nicht nötig oder ?
kann es sein das vll was bei der neuformatierung etwas schief lief ?

da es keine dateien mit 'B' gibt, bei mir, have ich das durch ein 'v' ersetzt und dann schmeißt er den anfang des namen der zweiten datei an das ende der ersten datei

Code:
Error using dlmread (line 122)
The file 'v_abso_ingaas_ref.asc500_1600_10    ' could not be
opened because: No such file or directory

Error in dateneinlesen (line 55)
    data = dlmread(str,'\t',15,0);  % Suche in str(Datei) ab
    Zeile 15, Trennungszeichen zwischen den Werten ist ein\t
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2019 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.