Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Mathematik mit MATLAB

Fachkräfte:
weitere Angebote

Partner:




Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

C-Code generieren Matlab FFT variable Input Größe

 

RomanFoell

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.10.2021, 21:14     Titel: C-Code generieren Matlab FFT variable Input Größe
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,

ich möchte mit Matlab C-Code generieren, dazu habe ich folgende Funktion geschrieben:

Code:
function spectrum = myFFT(in)

Fs = size(in,1);
fft_out = fft(in,Fs);
P = abs(fft_out/Fs);
spectrum = P(1:Fs/2+1);
spectrum(2:end-1) = 2*spectrum(2:end-1);

end


Wenn ich nun C-Code generieren möchte, muss ich einen Input angeben:

Code:
dlcfg = coder.DeepLearningConfig('arm-compute');
dlcfg.ArmArchitecture = 'armv7';
dlcfg.ArmComputeVersion = '20.02.1';
cfg  = coder.config('lib');
cfg.TargetLang = 'C++';
cfg.GenCodeOnly = true;
cfg.DeepLearningConfig = dlcfg;

codegen -config cfg myFFT -args {rand(400,1,'single')} -report


Dann generiert mir Matlab aber speziell für die Input-Größe 400 einen C-Code.
Das denke ich zumindestens, denn wenn ich den Input kleiner mache, z.B. 100, ist der C-Code wesentlich kleiner in der Größe.
getestet habe ich das noch nicht, sieht aber ganz danach aus, auch wenn ich mir den Code genau anschaue.

Wie schaffe ich es, dass mir Matlab für beliebige Input-Dimensionen einen C-Code der FFT generiert. Wenn ich immer einen Input angeben muss, wird das denke ich schwierig.

Danke!


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 23.418
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 07.10.2021, 16:18     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich habe es zwar nur im Zusammenhang mit MEX-Dateien versucht, aber schau dir mal coder.typeof an. Das wäre z.B. ein Spaltenvektor vom Typ single beliebiger Länge:
Code:
v = coder.typeof(single(1), [inf, 1])
;

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2021 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.