Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

MATLAB, Simulink, Stateflow: Grundlagen, Toolboxen, Beispiel

Fachkräfte:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

CompEcon Toolbox Schleife über Broyden

 

lacke
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 2
Anmeldedatum: 12.09.08
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.09.2008, 09:32     Titel: CompEcon Toolbox Schleife über Broyden
  Antworten mit Zitat      
Hi,
weiß jemand, wie ich eine Schleife über den Broyden-Algorithmus schreiben kann?
Mein ursprünglicher Code sieht so aus:

Code:
clear all;
close all;


% -------------------------------------------------------------------------
% Parameter values and initial value of capital per native worker
alpha = 0.35;
beta = 0.75;
n = -0.1;
m = 0.1;
c = 0.1;
k1 = 0.1646;
% -------------------------------------------------------------------------


% -------------------------------------------------------------------------
% Solution of model
% optset('broyden','showiters','all');
x = broyden('morechildren',[0.2768;0.1442;0.6457], ...
    alpha,beta,n,m,c,k1);
% morechildren: name of the function the roots of which we are looking for
% []: starting values for the vector x
% -------------------------------------------------------------------------
 


Jetzt möchte ich das ganze für mindestens 100 verschiedene Werte des Parameters "n" berechnen.
Hat jemand eine Idee?
Gruß,

Lena

Edit: Bitte die Code-Formatierung benutzen.
mfg nschlange
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


nschlange
Ehrenmitglied

Ehrenmitglied



Beiträge: 1.311
Anmeldedatum: 06.09.07
Wohnort: NRW
Version: R2007b
     Beitrag Verfasst am: 12.09.2008, 09:56     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hi,

mach doch sowas:
Code:
n=[-0.1 -0.3 -0.8 1 4 17]

for ind = 1 : numel(n)
    x(ind) = broyden('morechildren',[0.2768;0.1442;0.6457], ...
        alpha,beta,n(ind),m,c,k1);
end

Jetzt wird der Reihe nach jedes Element von n an die Funktion übergeben. Nach Möglichkeit solltest Du die Ergebnisse jedes Aufrufs speichern. Wenn das eine einfache Zahl ist ginge das wie oben.
Hilft Dir das?
_________________

Viele Grüße
nschlange

"Chuck Norris ejakuliert fluessigen Stahl!"
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
lacke
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 2
Anmeldedatum: 12.09.08
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.09.2008, 10:12     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Vielen Dank.
Das reicht aber, glaube ich, noch nicht aus.
Ich bekomme folgende Fehlermeldung:

"??? In an assignment A(I) = B, the number of elements in B and
I must be the same.

Error in ==> morechildren_broyden at 31
x(ind) = broyden('morechildren',[0.2768;0.1442;0.6457], ..."

Ich glaube, es gibt 2 Probleme:
1. x ist sowieso schon ein Vektor. Wenn ich nur einen Schleifenschritt mache, enthält x 3 Werte.
2. Ich bin mir nicht sicher, ob ich dem Dokument "morechildren", in dem die Funktion definiert wird, einfach "n" stehen lassen kann, oder ob dort auch n(ind) stehen sollte. Ich denke, n(ind) wäre logischer, aber dann kriege ich noch zusätzliche Fehlermeldungen ...
Gruß,
Lena
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
nschlange
Ehrenmitglied

Ehrenmitglied



Beiträge: 1.311
Anmeldedatum: 06.09.07
Wohnort: NRW
Version: R2007b
     Beitrag Verfasst am: 12.09.2008, 10:26     Titel:
  Antworten mit Zitat      
lacke hat Folgendes geschrieben:

Ich glaube, es gibt 2 Probleme:
1. x ist sowieso schon ein Vektor. Wenn ich nur einen Schleifenschritt mache, enthält x 3 Werte.

Gruß,
Lena


Hi,

das kannst Du durch
Code:
x(ind,:) = broyden('morechildren',[0.2768;0.1442;0.6457], ...
        alpha,beta,n(ind),m,c,k1);
beheben. Klappt es dann?
Zu Deiner 2. Bemerkung kann ich nichts sagen, da fehlt mir der Zusammenhang.
_________________

Viele Grüße
nschlange

"Chuck Norris ejakuliert fluessigen Stahl!"
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2021 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.