Elektrische Schaltung in einer Art Loop - Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Fachkräfte:
Informatiker (m/w) für den Bereich Toolkette Embedded Software
Weiterentwicklung einer MATLAB-/Simulink-Toolkette, Automatisierung der Code-Generierung mit TargetLink und Embedded Coder
cbb-Software GmbH - Stuttgart

Softwareentwickler (m/w) automatische Codegenerierung
Umsetzung, Neuprogrammierung und Weiterentwicklung in Simulink, TargetLink und C
EFS - Ingolstadt, Wolfsburg

Entwicklungsingenieur (w/m) CO2- Lasersysteme
Planung, Durchführung und Auswertung von Tests an CO₂-Hochleistungsverstärkern
TRUMPF Lasersystems for Semiconductor Manufacturing GmbH - Ditzingen

Software Entwickler Automotive Embedded (w/m)
Modelbased Softwareentwicklung für Automotive Steuergeräte
ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH - Fürstenfeldbruck, Ingolstadt

Ingenieur (w/m) Qualitätssicherung im Use Case Test
Erstellung und Erweiterung von Kundenszenarien aus dem Bereich des Tests und der Entwicklung von Steuergeräten
dSPACE GmbH - Paderborn

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Elektrische Schaltung in einer Art Loop

 

mana
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 34
Anmeldedatum: 08.06.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.06.2016, 19:09     Titel: Elektrische Schaltung in einer Art Loop
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich möchte eine Art Parallelschaltung x mal hintereinander ausführen und hinter diese Parallelschaltung eine andere Parallelschaltung y mal hintereinander ausführen?

Gibt es eine Art Loop mit der ich sowas realisieren könnte?

Vielen Dank im Voraus

Gruß
mana
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


mana
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 34
Anmeldedatum: 08.06.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 09.06.2016, 14:31     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Leider habe ich keinen Button gefunden, womit ich meinen ersten Beitrag bearbeiten könnte. (Ich bin wahrscheinlich blind)

Ich glaube mein erster Beitrag war etwas ungenau in der Formulierung ich habe ein Bild angefertigt womit ich mein Problem besser beschreiben kann


ich möchte an einer frequenzvariablen Stromquelle 2 verschieden parametrisierte Parallelschaltungen unterschiedlich oft hintereinander Verschalten im Beispiel habe ich 10x und 100x gewählt dies sollte jedoch variabel vom Nutzer eingetragen werden können.

Welche Möglichkeiten habe ich so etwas zu realisieren?

Danke nochmals.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
gs
Forum-Century

Forum-Century


Beiträge: 172
Anmeldedatum: 17.03.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 09.06.2016, 14:49     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hi,

ich versuch mal meine Gedanken zu posten:
Bring mal das System in eine DGL, also mach mal eins mit 2 und eins mit 3 hintereinander. Dann könnte man versuchen die Systeme in eine Zustandsraumdarstellung zu überführen und dann könnte man die Matrizen analysieren.

Ich kann mir vorstellen, dass man da einen Zusammenhang bzw. eine Art Gleichmäßigkeit ableiten kann.

Alternativ wäre noch eine Betrachtung im Laplace-Bereich... da lassen sich auch interessante Zusammenhänge erkennen.

Versuch dich mal mit diesen Sachen auseinanderzusetzen.

Grüße gs
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
mana
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 34
Anmeldedatum: 08.06.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 09.06.2016, 15:06     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ok ich bin mir nicht ganz sicher ob wir jetzt das selbe meinen Very Happy ich hab auch nur die Hälfte so auf anhieb verstanden.

Nur nochmal zum Verständnis mein Ziel ist es ganz am Ende der Schaltung die komplexe Spannung und Strom zu messen und darauß möchte ich dann die Ersatzimpedanz (also am besten in nem Plot im(z) über re(z)) bestimmen.

Kann ich nicht irgendwie ne For-Schleife um so nen Block hauen und als Übergabewert immer der dazugehörige Strom? Oder denke ich da viel zu simpel?

Viele Grüße
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
gs
Forum-Century

Forum-Century


Beiträge: 172
Anmeldedatum: 17.03.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 09.06.2016, 15:47     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich denke mal da denkst du viel zu einfach, denn sobald Spulen und/oder Kondensatoren ins Spiel kommen wird alles kompliziert.

In deinen Fall sind es Kondensatoren, heißt du baust immer mehr Speichergrößen dazu, heißt jeder Speicher lässt die DGL in der Ordnung ansteigen...
Bei 3 Kondensatoren ist es eine DGL 3. Ordnung... bei 4 Kondensatoren 4. Ordnung usw.

Da muss man schon auf solche Hilfsmittel wie Laplacetransformation / Zustandsraum zurückgreifen.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
mana
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 34
Anmeldedatum: 08.06.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 10.06.2016, 11:38     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ja da muss ich zustimmen. Soweit habe ich gar nicht gedacht.
Ich löse das Problem jetzt etwas statischer mit Subdomains die ich hintereinander baue.

Jetzt hätte ich aber noch kurz ein anderes anliegen.
Ich habe die ganze Schaltung jetzt mit einer AC Quelle aufgebaut.

Wenn ich mir dann Strom und Spannung mittels des "To Workspace" Blocks ausgeben lasse bekomme ich keine Phasenwerte übermittelt.
Gibt es eine einfache Lösung um an die die Phasenwerte von Strom und Spannung zu kommen. Die bräuchte ich um Z bestimmen zu können.

Vielen Dank nochmals.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
boundary
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 36
Anmeldedatum: 15.12.15
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 20.06.2016, 10:55     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich glaube du musst den to Workspace Block auf Array statt Timeseries umstellen. Wenn du dann noch die Zeit dazu möchtest nimm einfach eine Clock und verwende ebenfalls einen to Workspace Block mit der Array Einstellung.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
mana
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 34
Anmeldedatum: 08.06.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.07.2016, 12:56     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Das ist egal ich kann die daten sowohl von ner timeseries als auch nem array rauslesen.

Die phasenwerte musste ich mittels FFT rekonstruieren... (elendiges Thema) Very Happy
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
.



goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.