Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Externes Modell mittels Matlab parametrieren

 

895_Shorty
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 1
Anmeldedatum: 14.05.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 14.05.2019, 16:59     Titel: Externes Modell mittels Matlab parametrieren
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,


ich habe folgendes Problem und nach langer, erfolgloser Suche probiere ich jetzt mein Glück hier. Aus einer Messung heraus bekomme ich zwei Datensatzverläufe. Diese brauche ich um ein Modell zu parametrieren. Das Modell ist jedoch nicht in Matlab selbst aufgebaut, sondern in einem eigenständigen, externen Programm, welches ich über Matlab ansteuern kann. Im Folgenden sieht der theoretische Ablauf so aus:


1.Messdaten laden
2.Startparametrierung setzen
3.Startparametrierung ans Modell übergeben und Simulation des Modells starten
4.Simulationswerte speichern
5.Berechnung des quadratischen Fehlers für jeden der Verläufe (2 Verläufe)
6.Optimierung und Generierung eines besseren Parametersatz
7.Starten einer neuen Simulation mit verbesserten Parametern, Schritt 4-7 solange Wiederholen bis Abbruchkriterium erreicht ist oder Anzahl an Durchläufen erreicht ist.
8.Finaler Parametersatz


Mein Problem ist jetzt folgendes. Für die Optimierung habe ich lediglich einen Vektor, der die beiden quadratischen Fehler für die beiden Verläufe enthält. Ich habe mir schon zahlreiche Optimierungssolver für Matlab angeguckt, dort wird jedes mal eine Funktion definiert, in der die Parameter zum Optimieren enthalten sind. Dies ist ja bei mir nicht der Fall, da sie ja an ein externes Modell (quasie eine Blackbox) übergeben werden, was für mich ein Problem darstellt, wo ich nicht weiterkomme. Hinzu kommt, dass der Parametersatz beide Verläufe beeinflusst. Ich brauche also quasi eine Multiobjekt Optimierung, die einen Kompromiss bzgl. der Parameter findet, sodass beide Verläufe gut approximiert werden können.

Ich hoffe ich konnte mein Problem einigermaßen verständlichen darlegen und hoffe auf wichtige Tipps.

Gruß 895_Shorty
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2019 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.