Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Fachkräfte:
Ingenieur (m/w) für den Bereich modellbasierte Embedded-Softwareentwicklung
Integration von Simulink-Modellen auf die Ziel-Hardware (mit TargetLink) sowie Durchführung von Softwaretests
cbb-Software GmbH - Stuttgart

Softwareentwickler (m/w) automatische Codegenerierung
Umsetzung, Neuprogrammierung und Weiterentwicklung in Simulink, TargetLink und C
EFS - Ingolstadt, Wolfsburg

Informatiker (m/w) für den Bereich Toolkette Embedded Software
Weiterentwicklung einer MATLAB- / Simulink-Toolkette
cbb-Software GmbH - Stuttgart

Software-Entwicklungsingenieur (m/w) Referenzierungsmethoden autonomes Fahren
Automatisierung von Bewertungsmethoden und Kalibrierverfahren nach Kundenanforderungen
EFS - Ingolstadt

Senior Embedded Software Developer E-Mobility (m/w)
Entwicklung komplexer Softwaremodule für leistungselektronische Fahrzeugkomponenten
über experteer GmbH - Raum Lippstadt

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Fourierkoeffizienten a0, a1, b2 aus periodischer Messreihe

 

KörperKlaus
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 14
Anmeldedatum: 29.10.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 20.11.2016, 17:44     Titel: Fourierkoeffizienten a0, a1, b2 aus periodischer Messreihe
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich möchte die Fourierkoeffizienten a0, a1, b2 für eine Messreihe
f = 0, 2, 4 7, 0, 1 mit
n = 6 Messwerten
in einer Periode bestimmen.

Ich kenne die korrekte Lösungen für a1 und b2 komme aber nicht aus richtige Ergebnis.

a1 ist 3,1666 und b2 = -0,866

für a1 müsste also irgendwie 9,5 in der Klammer stehen, denn 9,5 * 1/3 = 3,166

Meine Rechnung siehe Anhang. Was mache ich falsch? 

IMG_3414.jpg
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  IMG_3414.jpg
 Dateigröße:  1.45 MB
 Heruntergeladen:  139 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Jan S
Moderator

Moderator


Beiträge: 10.576
Anmeldedatum: 08.07.10
Wohnort: Heidelberg
Version: 2009a, 2016b
     Beitrag Verfasst am: 20.11.2016, 19:18     Titel: Re: Fourierkoeffizienten a0, a1, b2 aus periodischer Messrei
  Antworten mit Zitat      
Hallo KörperKlaus,

Was hat die Frage mit Matlab zu tun?

Gruß, Jan 
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
KörperKlaus
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 14
Anmeldedatum: 29.10.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 20.11.2016, 20:07     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hey Jan,
nein ich denke nicht, daher habe ich sie in den Mathematik-Thread geschrieben...? Ist das falsch?

Gruß 
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Verschoben: 20.11.2016, 23:09 Uhr von Jan S
Von Mathematik nach Off Topic
 
Jan S
Moderator

Moderator


Beiträge: 10.576
Anmeldedatum: 08.07.10
Wohnort: Heidelberg
Version: 2009a, 2016b
     Beitrag Verfasst am: 20.11.2016, 23:11     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo KörperKlaus,

Das hier ist ein Matlab-Forum und die Fragen betreffen grundsätzlich Matlab. Ich habe den Thread nach "Off-topic" verschoben.

Gru0ß, Jan 
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Tom_Gast

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 21.11.2016, 09:25     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

du hast bei deiner Rechnung zwei Fehler gemacht:
1. Du startest bei i=1, obwohl die Summe bei i = 0 starten muss.
2. Beim Zusammenrechnen hast du zweimal die Zahl vor der Klammer nicht mit einbezogen.

Gruß Tom 
 
KörperKlaus
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 14
Anmeldedatum: 29.10.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 21.11.2016, 14:22     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hey Tom, danke für die Antwort! Verstehe es trotzdem noch ned ganz. Für i=0 habe ich doch gar kein Funktionswert gegeben? 
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Tom_Gast

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 21.11.2016, 14:50     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

also laut deinem ersten Beitrag schon. Du hast insgesamt n = 6 Werte, die eben mit dem Index i = 0,1,2,3,4,5 belegt sind.
i = 0: f0 = 0,
i = 1: f1 = 2,
i = 2: f2 = 4,
i = 3: f3 = 7,
i = 4: f4 = 0,
i = 5: f5 = 1

Rechne damit nochmal nach. Damit kommst du auf die gesuchte Lösung von a1 = 3,1666.

Gruß Tom 
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.



goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.