Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Fachkräfte:
Softwareentwickler (m/w) automatische Codegenerierung
Umsetzung, Neuprogrammierung und Weiterentwicklung in Simulink, TargetLink und C
EFS - Ingolstadt, Wolfsburg

Ingenieur (m/w) für den Bereich modellbasierte Embedded-Softwareentwicklung
Integration von Simulink-Modellen auf die Ziel-Hardware (mit TargetLink) sowie Durchführung von Softwaretests
cbb-Software GmbH - Stuttgart

Informatiker (m/w) für den Bereich Toolkette Embedded Software
Weiterentwicklung einer MATLAB- / Simulink-Toolkette
cbb-Software GmbH - Stuttgart

Ingenieur Qualitätssicherung (w/m) im Use Case Test
Erstellung und Erweiterung von Kundenszenarien aus dem Bereich des Tests und der Entwicklung von Steuergeräten
dSPACE GmbH - Paderborn

Senior Embedded Software Developer E-Mobility (m/w)
Entwicklung komplexer Softwaremodule für leistungselektronische Fahrzeugkomponenten
über experteer GmbH - Raum Lippstadt

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Gyroid-Funktion auswerten

 

Max36
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 1
Anmeldedatum: 19.09.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 19.09.2017, 12:15     Titel: Gyroid-Funktion auswerten
  Antworten mit Zitat      
Hallo,
ich versuche derzeit die Funktion eines Gyroiden im Matlab auszuwerten, um diese dann in einem CAD Programm einzulesen und eine Fläche daraus zu erstellen.

Meine erste Variante war, dass ich mir die Funktion begrenzt und in einer bestimmten Schrittweite die Koordinaten auslesen lassen habe. Diese x,y,z Koordinaten konnte ich dann als Punktewolke ins CAD übernehmen. Jedoch ist der Rechen- und Konstruktionsaufwand recht hoch.

Meine zweite Variante wäre jetzt, die Funktion irgendwie gleich mit der Delauny Funktion in ein Netz umzuwandeln und dieses dann im CAD als Fläche auszuwerten.
Das Problem daran ist, das ich nicht genau weiß wie ich das machen soll. Also die allgemeine Funktion des Gyroiden ist:

fun=@(x,y,z)(cos(y).*sin(x)+sin(y).*cos(z)+cos(x).*sin(z)) ;

und das wäre meine Begrenzung:

[X,Y,Z]=meshgrid(0:0.1:2*pi,0:0.1:2*pi,0:0.1:2*pi);

Inwiefern kann ich jetzt die Funktion als trianguliertes Netz ausgeben?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Andy386
Forum-Guru

Forum-Guru


Beiträge: 483
Anmeldedatum: 24.06.09
Wohnort: ---
Version: 7.1/8
     Beitrag Verfasst am: 04.10.2017, 18:01     Titel:
  Antworten mit Zitat      
wenn du schon eher meshes hast, warum willst du dann delauny transformieren?
_________________

Ich hasse es wenn die Leute Fragen stellen, man dann versucht sich Mühe zu geben, und diejenigen ihren Thread nie wieder besuchen...
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.



goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.