Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Studierende:
Praktikum - Vergleich von MATLAB und Scilab
Branche: mehrere
IAV GmbH - Berlin, Chemnitz

Praktikant (w/m) Toolentwicklung Matlab
Branche: Beratung, Expertise, Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Technische Dienstleistungen
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Fellbach

Abschlussarbeit / Praktikum: Entwicklung Matlab (m/w)
Branche: Informationstechnologie, Elektrotechnik, Elektronik
GIGATRONIK Technologies GmbH - Ulm

Praktikum - Optische Verbrennungsdiagnostik von Zündsystemen mit MATLAB
Branche: mehrere
IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr - Berlin

Werkstudent / Praktikant Optimierung & Parallelisierung im Bereich Simulation (m/w)
Branche: Luft-, Raumfahrttechnik
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Fellbach, Sindelfingen

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Indexierung von Matrizen

 

Speedytoni
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 7
Anmeldedatum: 04.07.17
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 18.07.2017, 14:31     Titel: Indexierung von Matrizen
  Antworten mit Zitat      
Hallo liebes Forum!

Ich weiß, dass man bei einer Matrize mittels deren Index auf die Werte zugreifen kann.
bsp:

a = [2,3,4,5]
a(2)=3

Meine Frage nun: geht das (Eineindeutigkeit der Matritze vorrausgesetzt) auch anders herum?

Gibt es einen Befehl, der mir ausgibt, an welcher Stelle der Matrix zum Beispiel die 4 steht, oder muss sowas per Zählschleife gelöst werden?

Vielleicht nur nocheinmal zur Verständnisbildung:
Ich hatte den Befehl
Code:
versucht, aber der mag keine cells.

Code:
function popup_querschnitt1Callback(hObject,eventdata,handles)
%laden der Struktur
handles=guidata(hObject);

startwert=handles.wert_startabweichung1;
find(handles.v_station==startwert)
        end


Undefined operator '==' for input arguments of type 'cell'.

Error in Projekt_Matlab_Nette/popup_querschnitt1Callback (line 617)
find(handles.v_station==startwert)

Liebe Grüße

Toni
_________________

____________________________________________
Ich bin an der Uni, kannst du mir das also bitte zweimal erklären?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Jan S
Moderator

Moderator


Beiträge: 10.506
Anmeldedatum: 08.07.10
Wohnort: Heidelberg
Version: 2009a, 2016b
     Beitrag Verfasst am: 18.07.2017, 18:30     Titel: Re: Indexierung von Matrizen
  Antworten mit Zitat      
Hallo Speedytoni,

Zitat:
Meine Frage nun: geht das (Eineindeutigkeit der Matritze vorrausgesetzt) auch anders herum?

Das ist der find Befehl. Wenn Du schreibst "der mag keine cells", ist das eine andere Geschichte: Es ging ja um Matrizen. Oder?!
Bitte erkläre genau, welche Inputs Du hast. Was steht denn in "handles.v_station"?
Vielleicht:
Code:
Match = find(cell2mat(handles.v_station)==startwert);

Wenn find kein Cell-Input annimmt, gib ihm eine Matrix.

Gruß, Jan
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.