Inhomogene DGL - Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Fachkräfte:
Softwareentwickler (m/w) automatische Codegenerierung
Umsetzung, Neuprogrammierung und Weiterentwicklung in Simulink, TargetLink und C
EFS - Ingolstadt, Wolfsburg

Informatiker (m/w) für den Bereich Toolkette Embedded Software
Weiterentwicklung einer MATLAB-/Simulink-Toolkette, Automatisierung der Code-Generierung mit TargetLink und Embedded Coder
cbb-Software GmbH - Stuttgart

Softwareentwickler (m/w) Integrator
Funktions- und Softwareentwicklung für den Inverter eines 48V Boost Recuperation Sys­tems
SEG Automotive Germany GmbH - Stuttgart-Weilimdorf

ASIC Analog Design Engineer for Sensor Readout Circuits (m/f)
Development of high perfomance analog interface circuits for mixed signal SoC ASICs in automotive MEMS sensor moduls
Robert Bosch GmbH - Reutlingen

Ingenieur (m/w) Hochspannungstechnik
Entwicklung und Optimierung von Systemen und Komponenten der Hochleistungsimpulstechnik
ISL Deutsch Französisches Forschungsinstitut - Weil am Rhein

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Inhomogene DGL

 

nschlange
Ehrenmitglied

Ehrenmitglied



Beiträge: 1.311
Anmeldedatum: 06.09.07
Wohnort: NRW
Version: R2007b
     Beitrag Verfasst am: 12.08.2008, 09:29     Titel: Inhomogene DGL
  Antworten mit Zitat      
Es wird eine inhomogene Differentialgleichung mit Matlab gelöst. (Siehe Example 3)
Die DGL beschreibt das Verhalten eine PT-1-Gliedes, bzw. Verzögerungsgliedes erster Ordnung. Reale Systeme mit diesem Verhalten sind z.B. ein elektrisches Netzwerk aus R (Widerstand) und C (Kondensator) oder ein mechanisches System aus Federn und Dämpfer.
Im Anhang das entsprechende Simulink-Modell.

Code:
function pt1_demo
IC=[1];
T=[0 5];
R=1;
C=1;
t_u=linspace(0,5,100);
u=sin(2*pi*t_u);
%u(1:100)=2;  % konstant
% u(1:20)=0;  % Sprung
% u(21:100)=1;
[t,v] = ode45(@(t,v) pt1(t,v,t_u,u),T,IC);
plot(t,v);
figure;
plot(t_u,u);

function vp = pt1(t,v,t_u,u)
u=interp1(t_u,u,t);
vp=u-v/(R*C);
end
end


pt1_dgl.mdl
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  pt1_dgl.mdl
 Dateigröße:  24.89 KB
 Heruntergeladen:  845 mal

_________________

Viele Grüße
nschlange

"Chuck Norris ejakuliert fluessigen Stahl!"
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.



goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.