Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

MATLAB 7 für Ingenieure: Grundlagen und Programmierbeispiel

Studierende:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Integral über einen surf plot bilden

 

fun123abc
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 13
Anmeldedatum: 25.04.20
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 03.08.2020, 21:25     Titel: Integral über einen surf plot bilden
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,

ich würde gerne über einen ganz bestimmten quadratischen Bereich meines surf Plots die Werte integrieren, um das Volumen von diesem Bereich zu ermitteln.

Hat jemand eine Idee wie ich das anstellen kann? Ich habe durch Scans jeweils eine Matrix mit 256x256 Z-Werten erhalten. Mittels surf erstellt mir Matlab dann automatisch aus den Z-Werten den 3D-Plot und ordnet X und Y jeweils den Werten 1-256 zu. ANschließend habe ich die Oberflächen voneinander abgezogen. Nun würde ich gerne von der Flöäche in der Mitte (siehe Bild) das Volumen ermitteln.

Ich habe es mit intergal2 probiert:

Code:
Integral = integral2(Subtraktion(85:185, 85:185), 'all')


Subtraktion ist die Matrix der SUbtrahierten Flächen, 85:185 soll den X bzw. Y Bereich angeben in dem das Integral gebildet werden soll und mit all habe ich probiert Matlab zu sagen, dass er über den gesamten Bereich das Integral bilden soll.

Ich bekomme folgende Fehlermeldung:

Error using integral2 (line 67)
Not enough input arguments.

Error in Programm (line 39)
Integral = integral2(Subtraktion)

125N5PSubtraktion.PNG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  125N5PSubtraktion.PNG
 Dateigröße:  334.8 KB
 Heruntergeladen:  18 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 21.991
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 03.08.2020, 22:28     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

für integral2 musst du die zu integrierende Funktion als Function Handle zur Verfügung stellen. Das sollte an sich auch aus der Doku hervorgehen, ebenso wie dass es keine Option 'all' gibt.

Bei rein numerischen Werten würde ich zu trapz raten, siehe das Beispiel "Multiple Numerical Integrations" in der Doku.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
fun123abc
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 13
Anmeldedatum: 25.04.20
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 03.08.2020, 22:55     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Harald hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

für integral2 musst du die zu integrierende Funktion als Function Handle zur Verfügung stellen. Das sollte an sich auch aus der Doku hervorgehen, ebenso wie dass es keine Option 'all' gibt.

Bei rein numerischen Werten würde ich zu trapz raten, siehe das Beispiel "Multiple Numerical Integrations" in der Doku.

Grüße,
Harald


Hallo Harald,
vielen Dank für deine Hilfe! Trapz klingt tatsächlich sehr gut, ich habe den Code nun etwas abgeändert:

Code:
I = trapz(1:256,trapz(1:256,Subtraktion,2))


Wenn ich das richtig verstanden habe, wird zuerst über alle X Werte ingetriert und anschließend über Y. Dann wird der Spaltenvektor zu einem Skalar reduziert und das ist dann mein finaler Ausgabewert.

Wenn ich die Integration wie im Code beschrieben über alle X- und Y Werte ausführe (1 bis 256), dann erhalte ich einen Wert.
Allerdings möchte ich ja nur das Volumen von einem bestimmten Bereich haben und wenn ich den Code dann folegndermaßen abändere:

Code:
I = trapz(85:185,trapz(85:185,Subtraktion,2))


erhalte ich eine Fehlermeldung:

Error using trapz (line 66)
Point spacing must be a scalar specifying uniform spacing or a vector of x-coordinates for each data point.

Error in Programm (line 40)
I = trapz(85:185,trapz(85:185,Subtraktion,2))

Ich kann mit dieser Fehlermeldung leider nicht viel anfangen, kannst du mir sagen was das Problem ist? Der X und Y Vektor hat doch die selbe Größe.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 21.991
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 03.08.2020, 23:12     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

Zitat:
Der X und Y Vektor hat doch die selbe Größe.

Das schon, aber zur Matrix passen sie nicht. Du musst Subtraktion an sich schon auch entsprechend eingrenzen.
Code:
I = trapz(85:185,trapz(85:185,Subtraktion(85:185,85:185),2))


Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2020 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.