Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Studierende:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Komplexe Zahlen mit Matlab rechnen

 

Funstriker

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.01.2008, 17:50     Titel: Komplexe Zahlen mit Matlab rechnen
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

kann mir jemand sagen, mit welchen Befehl ich komplexe Zahlen ausrechnen kann?

Ich habe folgende Aufgabe:

z^4= i+1


Für Hilfe wäre ich sehr dankbar!


nschlange
Ehrenmitglied

Ehrenmitglied



Beiträge: 1.311
Anmeldedatum: 06.09.07
Wohnort: NRW
Version: R2007b
     Beitrag Verfasst am: 07.01.2008, 18:03     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hi,

das ist ja jetzt erstmal nur eine Gleichung,
aber ich nehme an, dass Du alle z finden willst,
für die das gilt.
In Matlab kannst Du die imaginäre Einheit als i oder j
eingeben.
Du könntest also z.B. schreiben
Code:
z=(i+1)^(1/4)

Dann hast Du eine! Lösung.
Es gibt aber 4 Stück.

Viele Grüße
nschlange
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
Bijick
Ehrenmitglied

Ehrenmitglied



Beiträge: 914
Anmeldedatum: 18.06.07
Wohnort: Nürnberg
Version: R2006b, R2008b
     Beitrag Verfasst am: 07.01.2008, 18:50     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Funstriker,

die Nullstellen eines (auch komplexen) Polynoms kann man mit dem Befehl roots finden. Für Dein Polynom z^4-(i+1) also

Code:
lsg = roots([1,0,0,0,-(i+1)]);


Was die Schreibweise bedeutet, kann man in der Hilfe bei roots nachlesen.

Herzliche Grüße
Bijick
_________________

>> why
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
Funstriker

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.01.2008, 19:25     Titel:
  Antworten mit Zitat      
lsg = roots([1,0,0,0,-(i+1)]);

ok danke, aber warum hast du da vorm dem (i+1) ein minus geschrieben?
 
nschlange
Ehrenmitglied

Ehrenmitglied



Beiträge: 1.311
Anmeldedatum: 06.09.07
Wohnort: NRW
Version: R2007b
     Beitrag Verfasst am: 07.01.2008, 19:38     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hi,

Bijick hat doch geschrieben, wo es Informationen dazu gibt.
Man muss wissen, das roots Nullstellen von Polynomen
sucht, und das Polynome mit Hilfe ihrer Koeffizienten
eingegeben werden.
[1,0,0,-(i+1)] wird interpretiert als
1*z^4+0*z^3+0*z^2+0*z-(i+1)
und davon werden die Nullstellen gesucht.

Alles klar?
_________________

Viele Grüße
nschlange

"Chuck Norris ejakuliert fluessigen Stahl!"
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
Funstriker

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.01.2008, 19:49     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ja danke, jetzt ist alles klar.
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2019 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.