Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Finanzederivate mit MATLAB

Studierende:
weitere Angebote

Partner:




Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Länge in Abhängigkeit von einem Winkel

 

l_schwizer

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 05.11.2021, 12:55     Titel: Länge in Abhängigkeit von einem Winkel
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,

Ich bin ein Matlab Anfänger und habe jetzt während meines Studiums zum ersten mal damit zu tun. Uns wurde eine Aufgabe gestellt die wir mit Hilfe von Matlab lösen sollen. Das bild mit der Aufgabenstellung habe ich angehängt.

Es handelt sich um einen Mechanismus mit zwei Gleitplatten.
Sobald sich der Winkel φ ändert, ändern sich automatisch auch die Distanzen OB und EG. Die Aufgabe ist es herauszufinden bei welchem Winkel φ die Grösste Distanz zwischen E und G liegt. Gegeben sind alle Längen der Hebel und die Länge d.

Ich habe versucht einen Code zu schreiben der aber leider nicht wie gewünscht funktioniert:

Code:
clear; clc;
r=0.5; l=0.8;
m=0.85; p=0.3;
d=0.65;
phi=0:0.001:pi

for j=(phi)
    OB=r*cos(j)+sqrt(l^2-r*r*sin(j).*sin(j))
    a=asin(r/(l/sin(j)))
    x=l/4*sin(a)
    z=OB-d-(l/4*cos(a))
    q=p*cos(a)
    w=z+p*sin(a)
    y=sqrt(m^2-w^2)

    EG=x+q+y
end

min=EG(1); max=EG(1);
for k=2:3142
    if (min>EG(k))
        min=EG(k);
    end
   
    if (max<EG(k))
        max=a(k);
    end
end

disp(min); disp(max)
 


Der Code soll den Winkel φ von 0 bis pi in den Abständen 0.001rad durchprobieren.

Leider weiss ich jetzt nicht mehr weiter. Wäre froh wenn jemand eine Antwort hat.

Aufgabenstellung.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Aufgabenstellung.png
 Dateigröße:  89.31 KB
 Heruntergeladen:  11 mal


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 23.520
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 05.11.2021, 13:32     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

du überschreibst in jeder Iteration die vorherigen Ergebnisse. Du müsstest indizieren:
Code:

etc.

Wenn du durchgängig .* ./ .^ verwendest, sollte die Schleife aber unnötig sein: du kannst mit dem Vektor phi arbeiten und bekommst direkt die Vektorergebnisse für alle Variablen.

Wenn du Minimum oder Maximum finden willst, solltest du die Befehle min und max verwenden. Variablen sollte man nicht min oder max benennen, weil so sonst die entsprechenden Befehle überlagert werden.

Strichpunkte am Zeilenende unterdrücken den Output und vermeiden, dass dir das Command Window "zugespammt" wird.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2021 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.