Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Finanzmathematik mit MATLAB

Studierende:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

matlab programm in octave übertragen...

 

Heisenberg

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.11.2011, 11:32     Titel: matlab programm in octave übertragen...
  Antworten mit Zitat      
hallo,

ich habe ein kleines problem.
ich habe für die uni ein programm in matlab geschrieben:

Code:
function theta = robot(x,y)

l1 = 335;
l2 = 365;
l3 = sqrt(171769);
l4 = 405;
l5 = 104;
a = 75;
b = 231;
c = 88;
s1 = sqrt(x^2 + y^2) - a;
s2 = sqrt(b^2 + s1^2);

theta(1) = ( atan2 (y,x) )/ pi * 180;
theta(2) = acosd ((b^2 + s2^2 - s1^2)/(2*b*s2)) + acosd ((l2^2+s2^2-l3^2)/(2*l2*s2))-180;
theta(3) = 180 - acosd ((l2^2+l3^2-s2^2)/(2*l2*l3)) - acosd ((c^2+l3^2-l4^2)/(2*c*l3));
theta(4) = 90 - acosd ((s1^2+s2^2-b^2)/(2*s1*s2)) - acosd ((s2^2+l3^2-l2^2)/(2*s2*l3)) - acosd ((l3^2+l4^2-c^2)/(2*l3*l4));

end
 

mein prof meinte jetzt ich soll das ganze mit octave machen, da es kostenlos ist.

ich habe allerdings keine ahnung von octave (von matlab auch ncih wirklich Smile)

ich habe octave installiert, aber komme mit der konsole irgendwie nich klar, bzw find ich das recht schwierig, da ich auch die ganzen befehle usw nicht kenne....gibt es da eine einfachere lösung?

kann mir jemdn auf die sprünge helfen wie ich das programm in octave umgesetzt bekomme?

grüße

_Peter_: Bitte Codeumgebung nutzen.


ste99947

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.11.2011, 12:48     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Der Code, den du gepostet hast, sollte unter Octave und Matlab identisch funktionieren.
Die Octave-Konsole verhält sich fast genauso so wie das Matlab Command Window.
Zum Umsteigen kannst du dein Glück mit QtOctave versuchen.

Grüße
Stephan
 
Heisenberg

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.11.2011, 14:18     Titel:
  Antworten mit Zitat      
also ich habe es jetzt geschafft das octave mein *.m file liest und die ergebnsise richtig berechnet...
einziges problem was ich gerade habe, ich möchte gerne mein ergebniss in eine excel oder auch txt datei ausgeben, wie schaff ich das? welche formate sind noch machbar?


achso wäre es auch möglich das octave das programm das in meinem *.m file steht auch aus einer normalen textdatei rausliest? da ich mit einem anderen programm in diese textdatei etwas schreiben lassen will...

ich hoffe es ist ersichtlich was ich brauche^^

danke schonmal...

mfg
 
Heisenberg

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 14.11.2011, 11:42     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Heisenberg hat Folgendes geschrieben:
also ich habe es jetzt geschafft das octave mein *.m file liest und die ergebnsise richtig berechnet...
einziges problem was ich gerade habe, ich möchte gerne mein ergebniss in eine excel oder auch txt datei ausgeben, wie schaff ich das? welche formate sind noch machbar?


achso wäre es auch möglich das octave das programm das in meinem *.m file steht auch aus einer normalen textdatei rausliest? da ich mit einem anderen programm in diese textdatei etwas schreiben lassen will...

ich hoffe es ist ersichtlich was ich brauche^^

danke schonmal...

mfg



keiner der mir weiterhelfen kann?

grüße
 
Andreas Goser
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 3.654
Anmeldedatum: 04.12.08
Wohnort: Ismaning
Version: 1.0
     Beitrag Verfasst am: 14.11.2011, 12:23     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Also, den umgekehrten Weg würde ich sehr gerne unterstützen Smile

Spass beiseite, ich bin sehr daran interessiert mit dem Professor in Kontakt zu treten. Das ist eine erstaunliche Auffassung. Häufiger sehe ich so was:

http://www.matlab.rwth-aachen.de/
http://www.heimfest.at/79913-stars-.....se-exzellente-vortragende

"...Die Gewinner der ersten Preise für exzellente Lehre an der TU Graz heißen Winfried Kernbichler für seine Vorlesung "Applikationssoftware und Programmierung", in der er Studierende in das Programmpaket MATLAB einführt, und Christian Magele für die Vorlesung "Elektrodynamik 1", wo er seit über zehn Jahren in englischer Sprache die Grundgesetze des elektrostatischen Feldes und ähnlicher Phänomene vermittelt. Als Belohnung für ihr Engagement im Sinne einer exzellenten Lehre erhielten beide neben einer Urkunde 2.000 Euro Preisgeld."

Andreas
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
Heisenberg

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 14.11.2011, 12:40     Titel:
  Antworten mit Zitat      
sorry aber ich kann dir nicht ganz folgen?! bist du im falschen thread?!
 
Andreas Goser
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 3.654
Anmeldedatum: 04.12.08
Wohnort: Ismaning
Version: 1.0
     Beitrag Verfasst am: 14.11.2011, 13:19     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich möchte damit sagen, dass ich dem Ansinnen des Professors nicht ganz folgen kann und die Zeit ein laufendes MATLAB Programm "aus Kostengründen" nicht ganz folgen kann. Die überwiegende Anzahl der deutschsprachigen Hochschulen hat sich für MATLAB Lizenzierungen entschlossen, die das nicht rechtfertigen. Z.B. könnte es durchaus sein, dass an der Hochule ein Campus-Lizenz existiert... Daher interessiere ich mich für ein Gespräch mit diesem Professor.

Andreas
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
Heisenberg

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 14.11.2011, 13:21     Titel:
  Antworten mit Zitat      
ja das ist jetzt aber nich das problem...ich kann dir gerne eine pm schicken...

jemand da der mir "wirklich" helfen kann und will?
 
Jan S
Moderator

Moderator


Beiträge: 11.004
Anmeldedatum: 08.07.10
Wohnort: Heidelberg
Version: 2009a, 2016b
     Beitrag Verfasst am: 14.11.2011, 23:42     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Heisenberg,

Zitat:
wäre es auch möglich das octave das programm das in meinem *.m file steht auch aus einer normalen textdatei rausliest?

M-Files sind ganz normale Text-Files. Man kann sie also auch von einem anderen Programm schreiben lassen.

Gruß, Jan
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Heisenberg

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 16.11.2011, 12:30     Titel:
  Antworten mit Zitat      
ok soweit so gut

ich würde gerne mein ergebniss jetzt in ein excel file schreiben.
es sind ja 4 ergebnisse (winkel die mir ausgegeben werden und ich hätte gerne dass jedes ergebniss in ein feld in excel geschrieben wird.

wenn ich den befehl xls write versuche kommt immer die fehlermeldung:

No support for Excel .xls I/O
error oct2xls: unknown Excel. xls interface - NONE

...

woran liegt das?!
 
Kevin
Forum-Fortgeschrittener

Forum-Fortgeschrittener


Beiträge: 93
Anmeldedatum: 18.08.11
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 16.11.2011, 17:37     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,
wenn es nur darum geht Zellen in EXCEL zu füllen, dann schreib doch einfach eine *.csv Datei und importier die im EXCEL. Das ist doch dann einfacher.
Gruß
_________________

1000 Buchstaben? Warum nur 6?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Jan S
Moderator

Moderator


Beiträge: 11.004
Anmeldedatum: 08.07.10
Wohnort: Heidelberg
Version: 2009a, 2016b
     Beitrag Verfasst am: 16.11.2011, 17:37     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Heisenberg,

Hast Du Excel installiert?
Kannst Du den Code kopieren, mit dem Du XLSWRITE aufrufst?

Gruß, Jan
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Heisenberg

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 16.11.2011, 19:58     Titel:
  Antworten mit Zitat      
ja excel ist installiert, hab es auf mehreren pc's mit verschiedenen excel versionen versucht.

beim code bin ich mir nich ganz sicher, hab aber schon alles mögliche versucht...

xlswrite (filename.xls, theta, A1:A4)
xlswrite(filnename.xls,1)
xlswrite(filnename.xls,robot)

usw alles in allen möglichen kombinationen, weil ich halt nicht sicher bin wie der richtige befehl lauten müsste :/

vll kannst du mir da weiterhelfen?
ich will das meine 4 ergebnisse einfach in jeweils ein feld geschrieben werden also zb A1 bis 4 oder sowas...

danke schonmal
 
Jan S
Moderator

Moderator


Beiträge: 11.004
Anmeldedatum: 08.07.10
Wohnort: Heidelberg
Version: 2009a, 2016b
     Beitrag Verfasst am: 16.11.2011, 21:52     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Heisenberg,

Bitte poste genau, was Du probiert hast und welche Fehlermeldung auftrat. Andernfalls kann man nur raten, was das Problem war.

Zitat:
xlswrite (filename.xls, theta, A1:A4)

Meinst Du:
Code:
xlswrite('filename.xls', theta, 'A1:A4')

?
Gruß, Jan
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Heisenberg

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.11.2011, 10:01     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ja habs auch mit den apostroph versucht wobei ich nicht weiß was es bedeutet...
Hast du ne ahnung wie der befehl lauten müsste?
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2021 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.