mfscanf strings mit leerzeichen einlesen - Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Fachkräfte:
Informatiker (m/w) für den Bereich Toolkette Embedded Software
Weiterentwicklung einer MATLAB-/Simulink-Toolkette, Automatisierung der Code-Generierung mit TargetLink und Embedded Coder
cbb-Software GmbH - Stuttgart

Softwareentwickler (m/w) automatische Codegenerierung
Umsetzung, Neuprogrammierung und Weiterentwicklung in Simulink, TargetLink und C
EFS - Ingolstadt, Wolfsburg

Prüfingenieur im Bereich Hardware (m/w)
Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von entwicklungsbegleitenden Testfällen hinsichtlich Funktion, Umwelt und Dynamik
HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG - Zwickau

Software-Entwicklungsingenieur (m/w) Referenzierungsmethoden autonomes Fahren
Automatisierung von Bewertungsmethoden und Kalibrierverfahren nach Kundenanforderungen
EFS - Ingolstadt

Functional Safety Engineer für Automatisiertes Fahren (m/w)
Analytische Herleitung von Sicherheitskonzepten
Continental AG - Wolfsburg

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

mfscanf strings mit leerzeichen einlesen

 

Taron
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 1
Anmeldedatum: 01.04.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 01.04.2016, 22:12     Titel: mfscanf strings mit leerzeichen einlesen
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich habe ein Problem bei einem Skript an dem ich aktuell arbeite.
Ich vermute mal für jemanden der mehr Erfahrung mit Scilab oder Matlab hat ist das Problem einfach zu lösen, aber ich komme leider einfach nicht weiter.

Ich habe ein File dessen Struktur ich nicht verändern darf und das ich einlesen soll.
Das File besteht teilweise aus strings und teilweise aus double werten, sowohl im header als auch im Rest des Files.

Anbei Code zur Erstellung eines ähnlichen Beispielfiles:

Code:
header = ['Text1';'Text 2';'Text3';'Text 4';'Text 5'];
data = rand(3,3);

[fd,err] = mopen('Testfile.txt','wt');
for i = length(header)
    mfprintf(fd,'%s\t',header);
end
mfprintf(fd,'\n');
a = size(data);
for i = 1:a(1)
    mfprintf(fd,'%.5f\t',data(i,:)');
    mfprintf(fd,'\n');
end
mseek(0,fd);
mclose(fd);


Wie im Beispielfile hat der Header mehr Spalten als das eigentlich File, weshalb ich für den Header nicht mit csvRead arbeiten kann.

Mein Problem ist nun, dass ich nicht weiß wie ich den Header mit mfscanf vernünftig einlesen kann. Die einzelnen Spalten sind mit Tabstops getrennt,
Code:
[fd,err] = mopen('Testfile.txt','r');
v1 = mfscanf(-1,fd, '%s\t');
mseek(0,fd);
mclose(fd);


behandelt aber anscheinend Leerzeichen ebenso wie Tabstops als Trennzeichen.

Kann mir jemand sagen wie ich den Header solch einer Datei, bei der ich vorher nicht weiß wie viele Spalten enthalten sind, in einen Vektor einlesen kann?

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.



goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.