Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Digitale Signalverarbeitung

Studierende:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

MILP mit ergebnisabhängiger Variable möglich?

 

Betasa
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 3
Anmeldedatum: 12.11.20
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.11.2020, 20:54     Titel: MILP mit ergebnisabhängiger Variable möglich?
  Antworten mit Zitat      
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich möchte unten stehendes Optimierungsproblem mit intlinprog erweitern und brauche Hilfe bei der Formulierung des Problems:

Der Code beschreibt die stündliche Optimierung der Stromproduktion einer Biogasanlage mit dem Ziel der Erlösoptimierung. Die Anlage kann nur an oder aus sein und nur für eine bestimmte Stundenzahl pro Tag Leistung erbringen. Weiterhin wird sie durch die Größe des Gasspeichers beschränkt. Als Eingabevektor für die Zielfunktion dienen Strompreise.

% Anlagenparameter
gas = 250; % Gasproduktion pro Stunde
power = 500; % elektrische Leistung BHKW
gasStorage = 2500; % Gasspeicherkapazitaet
prices = [10 2 -3 5 9 8 6 3 2 25 14 22 20 15 6 8 -5 0 6 8 8 10 12 10]';

%% Restriktionen
% Grenzen
lowerBound = zeros(24,1);
upperBound = ones(24,1);

% (1) Gasspeicher nicht negativ
A1 = tril(ones(24)) * power;
b1 = (1:24)' * gas;

% (2) maximale Gasspeicherkapazitaet
b2 = gasStorage - (1:24)' * gas;

% (3) begrenzte Tagesproduktion Strom
b3 = repmat(6000, 24, 1);

A = [A1; -A1; A1];
b = [b1; b2; b3];

%% Optimierung
result = intlinprog(-prices, 1:24, A, b, [], [], lowerBound, upperBound);

Jetzt wird angenommen die Anlage produziert immer, wenn das BHKW läuft auch eine bestimmte Menge an Wärme und muss einen Wärmeverbrauch bedienen. Es gibt weiterhin einen Wärmespeicher. Ist dieser leer und das BHKW aus entstehen Kosten, um die Wärmenachfrage zu beliefern. Jetzt möchte ich den Code so umschreiben, dass die Erlösmaximierung unter Berücksichtigung der Wärmekosten erfolgt. Das Modell soll abwägen, ob es höhere Erlöse bringt, zu den hohen Strompreisen zu produzieren, dafür aber später eventuelle Wärmekosten in Kauf zu nehmen oder ob es ökonomisch sinnvoller ist, zu geringeren Strompreisen zu produzieren, dafür aber die Wärmekosten zu vermeiden.

Meine Überlegungen dazu sehen wie folgt aus:

% Waermeparameter
heat = 600; % thermische Leistung BHKW
heatStorage = 2400; % Waermespeicherkapazitaet
heatLoad = [0 0 50 50 100 0 1500 200 250 250 500 500 250 500 250 150 100 100 0 0 0 50 50 0]'; % Waermebedarf
heatCost = 1; % Waermekosten je Einheit

Ziel: Max(power*prices - heatCost)

Ab hier komme ich nicht mehr weiter, denn um die Wärmekosten zu berechnen, müßte ich ja schon wissen, wann das BHKW an war.

Für Denkanstösse bin ich dankbar.

Viele Grüße,
Betasa
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 22.379
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 13.11.2020, 09:11     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich würde eine zusätzliche Variable 0 <= x <= 1 einführen, 0 bedeutet BHKW aus und 1 bedeutet BHKW an. Sollte die Entscheidung Ein/Aus für jede der 24 Stunden zu treffen sein, dann benötigst du 24 solcher Variablen.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Betasa
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 3
Anmeldedatum: 12.11.20
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.11.2020, 09:45     Titel: MILP mit ergebnisabhängiger Variable möglich?
  Antworten mit Zitat      
Harald hat Folgendes geschrieben:

ich würde eine zusätzliche Variable 0 <= x <= 1 einführen, 0 bedeutet BHKW aus und 1 bedeutet BHKW an. Sollte die Entscheidung Ein/Aus für jede der 24 Stunden zu treffen sein, dann benötigst du 24 solcher Variablen.


Hallo Harald,
den BHKW-Zustand bekomme ich abgebildet, der Ergebnisvektor besteht nur aus 0 und 1. Damit kann ich die Wärmekosten aber nur nachträglich für den jeweiligen Fahrplan bestimmen. Ich möchte das Problem aber gern so formulieren, dass die Kosten bereits bei der Optimierung berücksichtigt werden.
Viele Grüße
Betasa
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 22.379
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 13.11.2020, 09:54     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

Zitat:
Das Modell soll abwägen, ob es höhere Erlöse bringt, zu den hohen Strompreisen zu produzieren, dafür aber später eventuelle Wärmekosten in Kauf zu nehmen oder ob es ökonomisch sinnvoller ist, zu geringeren Strompreisen zu produzieren, dafür aber die Wärmekosten zu vermeiden.

Wenn du für diese Abwägung eine 0/1 - Variable einführst, dann wird das mit optimiert.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Betasa
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 3
Anmeldedatum: 12.11.20
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.11.2020, 10:47     Titel: MILP mit ergebnisabhängiger Variable möglich?
  Antworten mit Zitat      
Ok, bilde ich die Kosten pro Einheit dann als Erweiterung des Preisvektors ab und ergänze die Nebenbedingungen um das 0/1 Kriterium?
Das habe ich im Code unten versucht. Wo bringe ich jetzt die Wärmelast rein, die ja die Kosten und den resultierenden Wärmespeicherbestand rein, die ja die Kosten bedingen?

Code:

% Anlagenparameter
gas = 250; % Gasproduktion pro Stunde
power = 500; % elektrische Leistung BHKW
gasStorage = 2500; % Gasspeicherkapazitaet

heat = 600; % thermische Leistung BHKW
heatStorage = 2400; % Waermespeicherkapazitaet
heatLoad = [0 0 50 50 100 0 1500 200 250 250 500 500 250 500 250 150 100 100 0 0 0 50 50 0]'; % Waermebedarf

costs = ones(24,1); % Waermekosten je Einheit
prices = [10 2 -3 5 9 8 6 3 2 25 14 22 20 15 6 8 -5 0 6 8 8 10 12 10]'; % Strompreise
input = [prices; -costs];

%% Restriktionen
% Grenzen
lowerBound = zeros(48,1);
upperBound = ones(48,1);

% (1) Gasspeicher nicht negativ
A1 = [tril(ones(24)) * power, zeros(24)];
b1 = (1:24)' * gas;

% (2) maximale Gasspeicherkapazitaet
b2 = gasStorage - (1:24)' * gas;

% (3) begrenzte Tagesproduktion Strom
b3 = repmat(6000, 24, 1);

% (4) Hilfsvariable für Wärmekosten
A2 = [zeros(24), tril(ones(24))];
bx =  eye(24);

   
A = [A1; -A1; A1];
b = [b1; b2; b3];

for i = 1:24
    A = [A; A2];
    b = [b; bx(:,i)];
end

%% Optimierung
result = intlinprog(-input, 1:48, A, b, [], [], lowerBound, upperBound);
 
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 22.379
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 13.11.2020, 10:58     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich kenne mich nicht genug mit deiner Anwendung aus, um die Frage direkt beantworten zu können. Kannst du das erst mal in Gleichungen niederschreiben?

Also: wie sind denn die Gleichungen, abhängig davon, was gemacht wird?

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2020 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.